Anzeige
(Symbolfoto)

Krefeld. Gleich drei Vorträge bietet das HELIOS Klinikum Krefeld in der kommenden Woche: Den Auftakt am Dienstag, 7. Februar, macht Dr. Dumitrescu-Ceausu. Der Oberarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie informiert ab 18 Uhr zum Thema „Wenn die Brust zur Last wird: Wem eine Verkleinerung hilft“. Übergroße, hängende Brüste können zu Problemen führen: Vor allem im Brustbereich sowie an Nacken und Rücken. Kopfschmerzen, Haltungsschäden und Verspannungen sind häufig die Folge. Neben physischen können auch psychische Probleme entstehen.  

In den Räumen der VHS spricht Chefarzt Dr. Manuel Streuter über die Luft zum Leben – und hilft, Asthma besser zu verstehen. Der Lungenexperte veranschaulicht am Mittwoch, 8. Februar, ab 19 Uhr, die Symptome und Beschwerden der verschiedenen Formen der chronisch entzündlichen Erkrankungen der Atemwege.

Die tickende Zeitbombe Aneurysma ist dann am Donnerstag, 9. Februar, Thema. Im HELIOS Klinikum Krefeld sensibilisieren die beiden Gefäßexperten Prof. Kröger und Prof. Luther für gefährliche Gefäßerweiterungen und erläutern, weshalb Aufklärung, Vorsorgeuntersuchungen und die moderne Bildgebung so wichtig sind.

Dienstag, 7. und Donnerstag, 9. Februar um 18.00 Uhr im Konferenzzentrum Haus A, EG HELIOS Klinikum Krefeld. Mittwoch, 8. Februar um  19 Uhr  in der VHS Krefeld, Von-der-Leyen-Platz 2.

Alle Vorträge sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

InfoKlick: www.helios-kliniken.de/krefeld

Beitrag drucken
Anzeige