(Foto: privat)
Anzeigen

Wesel. Solartechnik zur Strom- und Wärmeerzeugung gibt es mittlerweile auf vielen Dächern. Doch macht es Sinn, diese Technik auch im eigenen Haus einzusetzen? Welche Anlage sollte man installieren? Akke Wilmes, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, stellt interessierten Bürgerinnen und Bürgern die verschiedenen Technologien vor und gibt eine individuelle Entscheidungshilfe, ab wann sich der Betrieb einer Solaranlage rechnet.

Ein Schwerpunkt ist die Kalkulation einer Photovoltaikanlage unter den aktuellen Rahmenbedingungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG). Von der Planung über die Installation bis hin zum Betrieb der Anlagen werden alle Phasen eines Solaranlagenprojektes beschrieben. Zuhörerinnen und Zuhörer erhalten wertvolle und aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten, zum Verbrauch des erzeugten Solarstroms im eigenen Haushalt und zur Einspeisevergütung.

Welche Potenziale die erneuerbaren Energien beim Ausstieg aus der Kernenergie haben, können Sie zum Abschluss diskutieren. Der Referent ist Energieberater der Verbraucherzentrale NRW, Architekt und Dipl.-Ing. für ökologisches Bauen.

Der Vortrag findet am Dienstag, 18.09.2018, um 17:45-19:15 Uhr VHS Wesel, Ritterstraße 10-14, Raum 301, 46483 Wesel, angeboten. Die Teilnahme an den Vorträgen ist kostenlos. Es wird um Anmeldung unter www.vhs-wesel.de oder telefonisch unter 0281/203-2590 gebeten. Die Vorträge sind ein gemeinsames Projekt der VHS Wesel, der Verbraucherzentrale NRW und der Städte Hamminkeln und Wesel.

Beitrag drucken
Anzeigen