Die 1. Vorsitzende Monika Lohmann (l.), der Gründer der Aktion Guido Lohmann (r.) und Vertreter bedachter Vereine (Foto: privat)

Moers/Neukirchen-Vluyn/Kamp-Lintfort/Rheinberg/Alpen/Sonsbeck/Xanten. Es war ein Abend der großen Gefühle. Guido Lohmann, Initiator der Aktion “Bewegen hilft” und seine Frau Monika, 1. Vorsitzende des gleichnamigen Vereins, hatten zur Abschlussparty in die Räumlichkeiten der Lebenshilfe Moers in Meerbeck eingeladen. Und viele Sponsoren, Begünstigte und Freunde des Vereins waren gekommen. Um zuzuhören, aber auch um zu feiern!

Nach gut 3 sportlichen Wochen, in denen Guido Lohmann als Gründer und Gesicht der Aktion “Bewegen hilft”, u.a. aufs Pferd gestiegen war, den Superheldenlauf absolviert und das Tontaubenschießen erlernt hatte, war es nun Zeit Sponsoren und Gönnern “Danke” zu sagen für das Geleistete und natürlich für jede einzelne Spende, die sich laut Guido Lohmann im Rahmen von 2 Euro bis zur vierstelligen Summe bewegte.

Die Endsumme der Aktion war dann auch das Highlight des Abends. 86.000 Euro, so viel wie noch nie, kamen in den drei Wochen als Spenden zusammen. Eine Wahnsinnssumme, die ohne jegliche Abzüge in diesem Jahr 22 gemeinnützigen Vereinen und Verbänden zur Verfügung gestellt werden. Wohin das Geld u.a. fließt, wurde anhand von 4 Projekten vorgestellt. Carsten Kämmerer durfte den Angelman e.V. und dessen Arbeit vorstellen, während auch Wildwasser Duisburg (ein Verein, der sich um Opfer sexueller Gewalt kümmert), die Suchhundestaffel Alpen und SchaKi Schlaganfallkinder e.V. in den Mittelpunkt des Abends gerückt wurden. Teils sehr emotional berichteten die Vereinsmentoren über die Vereine und die Schicksale hinter den blanken Zahlen.

Monika Lohmann leitete charmant durch den Abend, der durch die Tanzgruppe Flamingos der Lebenshilfe Moers und einen kurzen Film über alle Aktionen, Grußworte, u.a. von Samuel Koch, Bundesliga-Profi Julian Korb, Dressur-Olympiasiegerin Nicole Uphoff (, die persönlich anwesend war), Handball-Weltmeister Carsten Lichtlein oder Schalke-Idol Ingo Anderbrügge und Menschen hinter den Aktionen, noch weiter aufgewertet wurde. Laut Guido und Monika Lohmann haben über 1000 Aktive mitgemacht, weit über 50 Einzelaktionen für sportliche Highlights gesorgt und geschätzte 800-1000 Mails, WhatsApps sowie mehr als 300.000 Interaktionen in den sozialen Medien stattgefunden. Eine unvorstellbare Summe!

Beitrag drucken
Anzeigen