(Foto: AWO)

Duisburg. Da steht ein Pferd auf dem Flur? Ganz falsch: Gleich zwei Ponys standen im Wohnbereich des AWOcura-Pflegeheims, das zum Wohndorf Laar gehört.

Wie sie da hingekommen sind? Die examinierte Pflegekraft Katrin Hein hatte die beiden Vierbeiner aus dem Stall geholt und ins AWO-Haus gebracht. Sehr zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner. Sie konnten Handro und Helios, so heißen die beiden vier Jahre alten Shetland-Ponys nämlich, streicheln und füttern. Der Nachmittag für Pferdenarren schenkte Lebensfreude, Staunen und weckte Erinnerungen.

Ohne Frage: Die beiden Gäste sorgten für „Ahs“ und „Ohs“ bei den Seniorinnen und Senioren. „Der Besuch der Ponys war ein schönes Highlight“, beschreibt Elisa Jurkait vom Sozialen Dienst den tierisch starken Nachmittag. Was ebenfalls festzuhalten ist: Als Pflegekraft bei der AWOcura tätig zu sein, ist ganz offenbar ein Job, der auf Ideen bringt. Hätte Katrin Hein sonst den Trailer mit den beiden Tieren angespannt, um sie mit „auf Station“ zu nehmen? Zuhause sind Handro und Helios nämlich in Rheurdt bei Kleve. Und schließlich: Auch die beiden Ponys hatten Freude an den zusätzlichen Streicheleinheiten.

Beitrag drucken
Anzeigen