Die Kinder aus dem Familienzentrum St. Elisabeth waren mit Leiterin Hanni Becker ins Hospiz gekommen und feierten mit den Gästen St. Martin (Foto: Hospiz am Blumenplatz)

Krefeld. Die Kinder aus dem Familienzentrum St. Elisabeth (Inrath) und der Mitarbeiter/-innen des Hospiz am Blumenplatz gestalteten einen stimmungsvollen Freitagnachmittag: Bei der Martins-Feier im Hospiz trugen sie für die Gäste in der Hospiz-Kapelle und in den Zimmern die beliebtesten St. Martins-Lieder vor. Begleitet wurden die kleinen Sänger/-innen on Musiktherapeutin Marie Christine Krull-Kosubek auf der Gitarre.

Rund eine Stunde sangen Kinder, Besucher und Gäste gemeinsam in der Kapelle, danach war es Zeit für Kuchen, Kakao und Kaffee im Wintergarten – und es kam noch ein ganz besonderer Besucher. St. Martin besuchte die Kinder und die Erwachsenen und brachte als Geschenk für alle Weckmänner mit.

„Wir freuen uns sehr, dass wir eine solche Feier organisieren konnten und die Kinder mitmachen. Unsere Gäste erinnern sich meist gerne an ihre Kindheit und die Traditionen dieser Zeit“, so Hospizleiter Alexander Henes. Diese Reaktion sei auch bei den Gästen zu spüren, die nicht in Kapelle kommen konnten, aber das Konzert durch eine Übertragung in ihren Fernsehern sehen konnten.

Beitrag drucken
Anzeigen