Die C-Jugend (Foto: TSV Bayer Dormagen/Christian Kasper)
Anzeigen

Dormagen. Erfolgserlebnis für die 2. Mannschaft des TSV Bayer Dormagen.

MTV Köln 1850 – TSV Bayer Dormagen II 27:28 (12:11)

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge, setzte sich das Team von Frederic Rudloff und Joachim Kurth am zehnten Spieltag mit 28:27 (11:12) bei MTV Köln 1850 durch und hält damit den Anschluss an das obere Tabellendrittel der Oberliga Mittelrhein.

Die ersten 15 Minuten gehörten den Gastgebern, die aus den zahlreichen Fehlern des TSV Kapital schlagen und sich auf 7:3 absetzen konnten. Bis zum Pausenpfiff kamen die Gäste aus Dormagen vor allem dank ihrer guten Defensive besser ins Spiel und verkürzten den Rückstand bis zur Halbzeit auf 11:12.

Auch in der zweiten Hälfte blieb die stabile Defensive, organisiert von Lars Jagieniak und Oliver Minten im Innenblock, ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Rudloff-Team. „Zusätzlich zur guten Deckung haben wir dann auch angefangen mit Tempo nach vorne zu spielen, um einfache Tore zu erzielen“, kommentierte Rudloff. Die Leistungssteigerung auf Seiten der Dormagener wurde mit der 22:17 Führung in der 47. Minute belohnt. „Wir haben uns klasse einen fünf Tore Vorsprung erarbeitet, aber ihn – genau wie in den letzten Spielen – nicht nachhaltig verwalten können“, so Rudloff, der mitansehen musste, wie seine Schützlinge die Hausherren Tor um Tor herankommen ließen, bis die Partie in der 52. Minute beim Stand von 24:24 wieder völlig offen war.

Während die letzten Spiele dem TSV in der Schlussphase noch entglitten, wurde die gute Leistung am zehnten Spieltag aber letztlich belohnt: die Gäste gingen 27:25 in Führung, konnten die letzten zwei Minuten in Überzahl agieren und brachten den Vorsprung knapp über die Ziellinie.

„So spannend muss ich es nicht immer haben, aber die Jungs haben heute eine starke Leistung gezeigt und sich am Ende auch verdient mit zwei Punkten belohnt“, resümierte Rudloff. Die 2. Mannschaft ist am kommenden Wochenende spielfrei und trifft dann auf Spitzenreiter Derschlag, die Rudloff „richtig ärgern“ will.

Für den TSV spielten (und trafen):
Vieker, Broy (TW), Jagieniak (6/2), Pestinger, Franz (je 5), Minten (4), Stein (3), Wolters, Pyszora (je 2), Winter (1), Zeck

 

TSV Bayer Dormagen mC1 – Longericher SC 60:6 (27:4)

Eindrucksvoller Erfolg für die C1-Jugend des TSV Bayer Dormagen in der Oberliga. Das Team von Peer Pütz und Benni Maus gewann in eigener Halle mit 60:6 gegen Tabellenschlusslicht Longericher SC.

„Die Jungs haben heute über die volle Distanz eine hoch konzentrierte Leistung gezeigt“, freute sich Coach Peer Pütz, der besonders die Spieler des jüngeren Jahrgangs lobte, die sich „hervorragend integriert und präsentiert“ haben.

Für den TSV spielten (und trafen):

Dobiey (TW), Bohn (13), von Bülow (9), Altmeyer, Boeckenholt (je 8), Ostrowki (6), Hinrichs (6/2), Fenkl (3), Wulf, Holterman, Martin (je 2), Scholl (1)

Beitrag drucken
Anzeigen