v.l. Louise Drozdek, Rowene Schepers, Lina Müller, Leonie Langhorst (Foto: Anna Stenpaß)
Anzeige

Voerde/Hamminkeln/Kamp-Lintfort/Schermbeck/Xanten/Hünxe/Wesel/Alpen. Strahlende Siegerinnen bei den Hallen-Kreismeisterschaften des Kreis-Pferdesportverband Wesel e.V.

Sportlich faire Wettkämpfe prägten in diesem Jahr die Hallen-Kreismeisterschaften des Kreis-Pferdesportverbands Wesel e.V.. Diese Traditionsveranstaltung fand im Jahr 2019 auf der Reitsportanlage des RV Voerde statt. Unterteilt in die vier Altersklassen Ponyreiter, Junioren, junge Reiter und Reiter stand für die Dressur- und Springreiter bereits am Turniersamstag die erste Wertungsprüfung auf dem Programm dieser Meisterschaft. Die Ponyreiter bestreiten ihre Wettkämpfe traditionell in der Klasse A, während die Junioren in der zweiten Wertungsprüfung bereits eine Prüfung der Klasse L absolvieren müssen. Ausschließlich in der Klasse L tragen die jungen Reiter und Reiter ihre Titelkämpfe aus.

Bereits am Turniersamstag bestritten die Aktiven ihre ersten Prüfungen und zeigten dabei gute Leistungen. Am Nachmittag stand dann auch schon die erste Kreismeisterin der Pony-Springreiter fest. Die Pony-Springreiter tragen ihr Finale traditionell bereits am Samstag aus. Ohne Fehler bestritt Alina Himmelberg vom ZRFV von Lützow Hamminkeln diese abschließende Runde und sicherte sich souverän die Meisterschärpe vor der Kamperin Carina Koch. Über den Bronzeplatz freute sich in diesem Wettkampf Oliver Mario Senf vom RV Lippe-Bruch Gahlen.

Im weiteren Verlauf der Hallen-Kreismeisterschaft sicherte sich Cheyenne Hopkins in der Junioren-Konkurrenz den Sieg. Auf den Silberplatz ritt in dieser Prüfung Tabea Schulz vom RV Xanten. Der Bruckhausener Reiter Leonard Konst freute sich in der Junioren Konkurrenz über den Bronzerang.

Mit großer Freude holte sich Jil Klupiec vom RFV Hünxe den Sieg bei den jungen Reitern, gefolgt von ihrer Vereinskollegin Alina Jochmann. Clara-Sophie Abeck vom RSV Wesel Obrighoven erzielte in dieser Prüfung Rang drei.

Vom ausrichtenden Verein startete Diana Kraps in der Altersklasse der Reiter und zeigte sich am Ende der insgesamt drei L-Springen sowie der Siegerrunde sehr erfreut über den Sieg. Dahinter rangierten sich Melissa und Annika Hoffmann vom ZRFV von Lützow Hamminkeln ein.

Mit Wertnoten, die ausschließlich über 7,0 lagen, sicherte sich Leonie Langhorst vom RV Hünxe-Bruckhausen die Meisterschärpe in der Pony-Dressur, gefolgt von Oliver Mario Senf vom RV Lippe-Bruch Gahlen und Mildrid Aßmann vom RV Wodan Damm.

Louise Drozdek vom gastgebenden RV Voerde zeigte sich als glückliche Siegerin der Dressur-Junioren vor den beiden Bruckhausenerinnen Caitlin Bohm und Jara Milena Köffer.

Lina Müller vom RSV Wesel Obrighoven verwies in der Dressur-Konkurrenz der jungen Reiter Isabell Buchmann aus Hünxe-Drevenack und Pia-Sophie Holz vom RV Jadgfalke Brünen auf die weiteren Podestplätze.

Im Wettkampf der Senioren hatte nach drei spannenden Dressuren Rowena Schepers vom ZRFV von Lützow Hamminkeln die meisten Punkte und siegte vor ihrer Vereinskollegin Barbara Gertzen und Anke Wünschmann aus Alpen Veen.

Beitrag drucken
Anzeigen