Hajo Sommers (RWO-Präsiden), Sabine Grajewski (SSB-Geschäftsführerin), Gustav Wentz (Jury-Mitglied Stadtauswahl), Sabine Benter (Leiterin Unternehmenskommunikation evo), Dieter Wilms (Obmann Fußballkreis), Patrick Bauder (Sportlicher Leiter RWO) (Foto: privat)

Oberhausen. Ein buntes Programm für Jung und Alt erwartet die Gäste

Das evo-Fußball-Familienfest feiert in diesem Jahr seine zweite Auflage. Am Samstag, 6. und Sonntag, 7. Juli können sich große und kleine Fußballfreunde im und um das Stadion Niederrhein wieder auf ein buntes Familienprogramm und sportliche Highlights freuen.

Für die evo ist das weiterentwickelte Konzept des Fußball-Familienfestes sichtbarer Ausdruck ihres gesamten gesellschaftlichen Engagements für Oberhausen. Als traditioneller Unterstützer des lokalen Sports und engagiert für die Belange insbesondere von Kindern und Jugendlichen in der Stadt führt das Event die sozialen Aktivitäten des Unternehmens zusammen: „Die evo setzt sich über ihr Kerngeschäft hinaus vielfach am Standort Oberhausen ein – insbesondere im sportlichen Bereich. Hier unterstützen wir neben dem Spitzensport ganz bewusst auch den Breiten- und Jugendsport, denn der evo ist bewusst: Nur eine solide Grundlage in der Breite und bei der Nachwuchsarbeit erlaubt schließlich auch herausragende Leistungen in der Spitze“, so Sabine Benter, Leiterin der Unternehmenskommunikation der evo. „Darüber hinaus möchten wir mit der Veranstaltung die ganze Familie einladen, einen tollen Tag mit uns zu verbringen und verschiedene Mitmachangebote, die im Wesentlichen von evo-Mitarbeitern betreut werden, auszuprobieren.“

Das Programm

Samstag, 6. Juli: evo-kidsday und Rudelsingen

Los geht es um 10 Uhr mit dem 6. evo-kidsday. Auf dem Gelände des RWO-Nachwuchsleistungszentrums können über 100 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren einen abwechslungsreichen Fußball-Parcours absolvieren. Dabei werden sie von RWO-Jugendspielern betreut und von den Profis der 1. Mannschaft besucht. Der evo-kidsday ist bereits ausgebucht, die Teilnahme ist wie immer kostenfrei!

Am Abend erbebt dann die evo-Haupttribüne des Stadion Niederrhein unter dem Gesang aus tausend Kehlen: Beim Rudelsingen stimmen die Besucher gemeinsam Hits an und werden dabei live von einem Sänger und einem Pianisten begleitet. Der Einlass ist ab 18.30 Uhr und los geht’s um 19.30 Uhr. Wenige Restkarten sind zum Preis von 11 € erhältlich, weitere Infos unter www.rudelsingen.de

Sonntag, 7. Juli: buntes Familienprogramm und sportliche Highlights

Der Sonntag steht ganz im Zeichen von Fußball und Familie. Um 10 Uhr öffnen die Tore des SSB-Geländes und laden Groß und Klein zu einem vielseitigen kostenfreien Mitmachpro-gramm ein, an dem sich der Stadtsportbund beteiligt. Auch für das leibliche Wohl zu fairen Preisen ist gesorgt. Parallel dazu tragen 14 lokale F-Jugend-Teams den 1. evo-kidscup auf dem Kunstrasenplatz des SSB-Geländes aus (Teilnehmerfeld siehe unten). Alle Vereinsmannschaften, die sich über den Fußballkreis 10 Oberhausen/Bottrop um die Teilnahme bewerben konnten, erhalten kosten-los einen kompletten evo-Trikotsatz. Die Finalisten werden von der 1. Mannschaft von RWO sowie Spielern der König Pilsener-Stadtauswahl angefeuert.

König Pilsener-Stadtauswahl trifft auf RWO-Traditionself

Ab 14.30 Uhr in Einlass im Stadion Niederrhein, denn dort steht um 15 Uhr das nächste Highlight an: Dann trifft die König Pilsener-Stadtauswahl auf die RWO-Traditionsmannschaft. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr wurde die König Pilsener-Stadtauswahl wieder von einer Experten-Jury um Patrick Bauder, Carsten Kemnitz, Peter Voss und Gustav Wentz nominiert und in einem öffentlichen Online-Voting ermittelt. Binnen acht Tagen wurden knapp 5.800 Likes vergeben und letztlich 18 Oberhausener Amateurspieler aus zehn Vereinen gewählt (Kader siehe unten). Betreut wird die König-Pilsener-Stadtauswahl von der Oberhausener Trainerlegende Georg Mewes und Stadtauswahl-Teammanager Carsten Kemnitz.

Freuen dürfen sich die Amateurkicker auf Gegenspieler wie die Zweitliga-Aufstiegshelden Christoph Semmler, Tuncay Aksoy, Musa Celik, Julian Lüttmann, David Müller, Jens Robben, Benjamin und Tim Reichert sowie viele weitere ehemalige RWO-Profis. Moderiert wird das Spiel wie im Vorjahr von Kult-Sportreporter Ulli Potofski.

FC Schalke 04 kommt zum Test

Zum Abschluss des 2. evo-Fußball-Familienfestes bestreiten die Profis von Rot-Weiß Ober-hausen ihr erstes Saison-Vorbereitungsspiel im Stadion Niederrhein gegen das Bundesliga-team des FC Schalke 04. Anpfiff des traditionsreichen Revier-Derbys ist um 18 Uhr, Kombi-Tickets für beide Begegnungen sind im Vorverkauf bei RWO und an allen Vorverkaufsstellen sowie im Ticketportal https://www.lms-ticket.de/rwo erhältlich.

Folgende F-Jugend-Mannschaften nehmen am evo-kidscup teil:

SV Concordia Oberhausen, SpVgg Sterkrade 06/07, SC 1920 Oberhausen, DJK Adler Oberhausen, SUS 21 Oberhausen, SG Osterfeld, SC Buschhausen 1912, Fortuna Bottrop, VfB Bottrop, SV Vonderort 1949, SV Adler Osterfeld, SC Blau-Weiß Fuhlenbrock, SpVg. Schonnebeck, FV Schwarz-Weiß Altstaden

Folgende Spieler wurden in den Kader der König-Pilsener-Stadtauswahl 2019 gewählt:

Tor

Mohamad Abdul Halim (DJK Arminia Klosterhardt), 166 Likes
Kevin Strauch (SV Adler Osterfeld), 141 Likes

Abwehr

Andre Scheffler (SpVgg. Sterkrade 06/07), 225 Likes
Dennis Klasnitz (DJK Arminia Lirich), 216 Likes
Dennis Wichert (DJK Arminia Klosterhardt), 145 Likes
Dennis Charlier (SpVgg. Sterkrade-Nord), 143 Likes
Marc Walenciak (SpVgg. Sterkrade-Nord), 127 Likes
Robert Trimborn (SV Adler Osterfeld 1922), 100 Likes

Mittelfeld

Michel Hilgert (Rot-Weiß Oberhausen Team 12), 371 Likes
David Möllmann (SC 1920 Oberhausen), 270 Likes
Alexander Kotz (SUS 21 Oberhausen), 212 Likes
Pascal Spors (DJK Arminia Klosterhardt), 209 Likes
Joel Bayram (Sportfreunde Königshardt), 202 Likes
Joel Goldberg (SV Adler Osterfeld), 120 Likes

Sturm

Dennis Hundscheidt (Rot-Weiß Oberhausen Team 12), 315 Likes
Tobias Hauner (SV Adler Osterfeld), 255 Likes
Timo Hendel (SC Buschhausen 1912), 182 Likes
David Fojcik (SC 1920 Oberhausen), 171 Likes

Weitere Informationen zum 2. evo-Fußball-Familienfest und einzelnen Programmpunkten gibt es fortlaufend auf der Facebook-Seite der evo unter: www.facebook.com/evo.energie

Beitrag drucken
Anzeigen