(Foto: privat)
Anzeigen

Duisburg. Wenn Kinder einen ihnen nahestehenden Menschen durch Tod verlieren, sind Erwachsene oft unsicher, wie sie die Kinder in ihrer Trauer begleiten können. Zum wiederholten Mal bietet der Kinder- und Jugendhospizdienst des Malteser Hospizzentrums St. Raphael eine Kindertrauergruppe an. Erstmals findet der Kurs auf der linken Rheinseite, im Ärztehaus an der Johannisstr. 20-22 statt. Im Kreis von Gleichaltrigen tauschen Kinder ihre Erfahrungen im kreativen und spielerischen Miteinander aus, erleben Entlastung und stärken einander. Geleitet wird die Gruppe von Nicole Füngerlings und Jitka Brick. Beide sind  erfahrene Kindertrauerbegleiterinnen. „Wer Kinder und Jugendliche in einer Krise an die Hand und ernst nimmt, der macht sie stark fürs Leben“, berichtet die Erzieherin und Heilpädagogin Nicole Füngerlings.  Die zweite Kindertrauerbegleiterin, Jitka Brick, hat eine therapeutische Clownausbildung absolviert und ist zudem Erzieherin. Sie sagt: „In jedem Schatten gibt es Licht, lass es heller werden. Tränen und auch das Lachen werden uns begleiten.“ Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenlos. Einer Teilnahme gehen Gespräche mit den Eltern/Erziehungsberechtigten voraus. Die Gruppe startet am 4. September von 16-18 Uhr. Bereits am 28. August findet um 19 Uhr ein Eltern-Info-Abend statt.

Information und Anmeldung unter Telefon: 0203 755-2010 bei Frau Andrea Kleinefehn. Weitere Informationen direkt im Malteser Hospiz: www.malteser-straphael.de.

Beitrag drucken
Anzeige