Begrüßt wurden Nadia Abou Jib (l.), Serhat Erkis (3.v.r.), Timo Haas (4.v.r.), Angelika Widuch (4.v.l.) und Ezgi Yelken (5.v.l.) von Ausbilderin Nicole Pooth (2.v.l.) und den Azubis des zweiten und dritten Lehrjahres (Foto: Niederrheinische IHK/Jacqueline Wardeski)

Duisburg/Kreis Wesel. Zu Beginn des neuen Lehrjahres ermöglicht die Niederrheinische IHK fünf Nachwuchskräften den Start ins Berufsleben: Nadia Abou Jib, Serhat Erkis, Timo Haas, Angelika Widuch und Ezgi Yelken erlernen jetzt den Beruf der Kaufleute für Büromanagement. Damit bildet die Niederrheinische IHK aktuell elf junge Menschen aus und reagiert so auch auf den steigenden Fachkräftebedarf in der Wirtschaft.

Bei der Organisation der beruflichen Ausbildung steht die Niederrheinische IHK den Unternehmen der Region unterstützend zur Seite. Aber auch sie selbst ist Ausbildungsstätte für junge Leute. IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Stefan Dietzfelbinger weiß: „Aktuell ist der Markt um Fachkräfte stark umkämpft. Für uns als Arbeitgeber ist es also entscheidend, wie attraktiv wir für unsere Zielgruppe sind. Deshalb freut es mich umso mehr, wenn ich jedes Jahr wieder motivierte Azubis bei uns begrüßen kann.“

Die Ausbildungsinhalte bei der IHK sind breit gefächert. In der Hauptgeschäftsstelle in Duisburg lernen die Azubis die verschiedenen Geschäftsbereiche kennen. Auch eine Station in den Zweigstellen in Wesel und Kleve steht auf dem Programm.

Beitrag drucken
Anzeigen