(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Dinslaken. Heute Mittag um 12.15 Uhr rückte die Hauptwache der Feuerwehr Dinslaken aus, da Anwohner im Keller eines Gebäudes an der Knappenstraße einen unangenehme Geruch wahrgenommen hatten. Die Feuerwehr führte unter schwerem Atemschutz im betroffenen Bereich diverse Messungen durch. Die Ergebnisse der Messungen lagen aber alle im Normbereich.

Im Verlauf des Einsatzes wurde die Ursache gefunden und der Bereich belüftet. Der Einsatz war gegen 14.30 Uhr beendet und die eingesetzten Kräfte rückten zu ihrem Standort ein. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen