Sabine Meurer (Kindergartenleiterin), Tom, Ben, Handpuppe Patty und Matilda sind dieses Jahr zum Kinderbeirat der Kita Holderberg gewählt worden (v.l.) (Foto: pst)
Anzeige

Moers. „Kann man sich auch selbst wählen?“, fragte ein Kind der städtischen Kita Holderberg nach den Wahlen für den ersten Kinderbeirat. Aus den beiden Gruppen durften sie jeweils zwei Kinder auswählen, die sich für die Interessen, Wünsche, aber auch Beschwerden der Mädchen und Jungen einsetzen. Dafür kommen sie regelmäßig mit der Kindergartenleiterin Sabine Meurer zusammen, begleitet von einer Handpuppe namens „Patty“, angelehnt an „Partizipation“.

„Es war eine spannende Aktion, die von den Kindern sehr aufmerksam durchgeführt wurde“, berichtete Sabine Meurer. „Und ganz besonders toll war die Reaktion eines Jungen, der dem gewählten Kind voller Herzlichkeit gratulierte, obwohl er selber nicht gewählt wurde.“

Die Wahlen fanden zum ersten Mal statt und sollen sich in Zukunft in jedem Kindergartenjahr wiederholen. Ziel des Projekts ist es, den Kindern zu zeigen, wie wichtig Beteiligung, Teilhabe und Mitbestimmung sind.

Beitrag drucken
Anzeigen