(Foto: privat)
Anzeige

Mülheim. Der erst 22-jährige Filip Fischer wurde in der letzten Vorstandsitzung auf Vorschlag der IG Metall zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Der junge IG Metall Kollege studiert zurzeit Soziale Arbeit in Bochum und ist in Mülheim kein unbekanntes Gesicht. Bis zum Sommer war er für die DGB Jugend im Vorstand des Stadtverbandes und hat so seine ersten Erfahrungen sammeln können.

„Ich möchte den DGB in Mülheim wieder ein Gesicht geben und in der Stadtgesellschaft verankern“, so Filip Fischer bei seinem Besuch beim Regionsgeschäftsführer Dieter Hillebrand. „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen und werde mich zu arbeits- und sozialpolitischen Fragen einmischen.“

„Wir freuen uns den jüngsten Stadtverbandsvorsitzenden im Bundesgebiet begrüßen zu dürfen“, freut sich Dieter Hillebrand. „Es ist uns sehr wichtig mit Fischer einen engagierten jungen Menschen für das höchste Amt der Gewerkschaften in Mülheim gefunden zu haben. Kollege Fischer wird den DGB wieder ins Gespräch bringen“, erklärt Hillebrand zuversichtlich.

Beitrag drucken
Anzeigen