Über eine helle Innenstad freuen sich die Initiatoren der Baumillumination (von links nach rechts): Claire Neidhardt, stellvertretende Leiterin Stadtmarketing, Veronika Rehse von Rehse Reklame, Elisabeth Stöcker-Mockenhaupt, Vorstandsmitglied der ISG Lebendige Innenstadt, Citymanagerin Dr. Christiane Gabbert und Thomas Siegert von der Wohnstätte Krefeld, ebenfalls Vorstandsmitglied der ISG (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation, L. Strücken)
Anzeige

Krefeld. Illuminierte Bäume setzen weitere Lichtakzente in der Innenstadt

Pünktlich vor der Eröffnung des Krefelder Weihnachtsmarktes am 21. November und der Veranstaltung „Einkaufen bei Kerzenschein“ am 23. November werden zwanzig Bäume entlang der Hochstraße mit insgesamt 146 Leuchtringen illuminiert. Damit werden neben der Beleuchtung der Bäume an der Rheinstraße und am nördlichen Dionysiusplatz weitere Lichtakzente in der Innenstadt gesetzt. Die Ringe leuchten ganzjährig und variieren die Farben je nach Saison und Anlass. „Mit der Baumilluminierung wird nun erneut ein Gemeinschaftsprojekt von Stadt, Immobilien und Standortgemeinschaft ‚Lebendige Innenstadt‘ und Handel erfolgreich realisiert“, freut sich Citymanagerin Dr. Christiane Gabbert vom Stadtmarketing. Die Maßnahme ist ein weiterer Baustein des Gestaltungskonzepts, das den öffentlichen Raum aufwerten und die Aufenthaltsqualität für die Besucher der Innenstadt steigern soll.

„Gerade auf dem Neumarkt entsteht durch die Illuminierung der vier großen Bäume in der dunklen Jahreszeit eine ganz besondere Stimmung, denn Licht ist schließlich nicht nur zu Weihnachten ein wichtiger Wohlfühlfaktor für die Besucher der Innenstadt“, erklärt Claire Neidhardt, stellvertretende Leiterin des Stadtmarketings. Dank finanzieller Unterstützung durch die Netzgesellschaft Niederrhein (NGN) wird ebenfalls mit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes die Beleuchtung der Dionysiuskirche um die Illumination der Turmspitze erweitert.

Beitrag drucken
Anzeigen