Einrichtungsleiterin Iris Baldus (Mitte) begrüßte heute den Nikolaus alias Rolf Titgens sowie das „Engelchen“ Werner Kirschbaum samt den Ponys „Kill“ und „Bill“ im Seniorenhaus Lindenhof (Foto: Rheinland Klinikum / S. Niemöhlmann)
Anzeige

Grevenbroich. In „tierischer“ Begleitung hat gestern der Nikolaus das Seniorenhaus Lindenhof besucht. Einrichtungsleiterin Iris Baldus begrüßte den Geschenkebringer, dessen Rolle der ehrenamtliche Frisör des Hauses Rolf Titgens übernommen hatte, und „Engelchen“ Werner Kirschbaum, Betreuungsassistent im Hause. Sie hatten zur Freude der Lindenhof-Bewohner die beiden Ponys „Kill“ und „Bill“ mitgebracht. Für die beiden Vierbeiner, die mit Zipfelmütze und roter Decke ausstaffiert waren, war eigens im Garten ein kleiner Unterstand errichtet worden.

Nachdem der Nikolaus und sein Engelchen auf den Wohnbereichen Schoko-Nikoläuse verteilt hatten, wurden in der Caféteria des Hauses An der Schanze Bratäpfel mit Vanillesoße und Punsch serviert. Nach Einbruch der Dunkelheit sorgten Fackeln im Garten und ein Lagerfeuer für heimelige Stimmung.

Beitrag drucken
Anzeigen