Vasily Kuznetsov und Lea-Lyn Stremlau (Foto: GW MH)
Anzeige

Mülheim. Beim 2. NRW-Doppelranglistenturnier am 7. Dezember in Brühl konnte das für Grün-Weiß Mülheim in der Oberliga aufschlagende Mixed Vasily Kuznetsov und Lea-Lyn Stremlau den Turniersieg einfahren. Von Setzplatz eins ins Turnier gestartet, spielten sich die Beiden mit glatten Zweisatzsiegen ins Finale: In der ersten Runde gegen Robin Victor/Corinna Hoffschutz (Union Lüdinghausen/SSV Lützenkirchen) setzte sich das Mülheimer Paar mit 21:15, 21:12 durch.

Im Viertelfinale standen Kuznetsov/Stremlau dann Florian Reinhold und Friederike Henze (BW Solingen/1.BV Mülheim) gegenüber, die mit 21:18, 21:18 bezwungen werden konnten.

Im Halbfinale warteten Oliver Schmidt und Laura Cronenberg (1. CfB Köln/DJK Teut.St.Tönis). Kuznetsov/Stremlau konnten auch diese Partie in zwei Sätzen mit 21:15 und 21:18 für sich entscheiden.

Das Finale gegen Markus Hennes/Lena Seibert (Spvgg. Sterkrade-Nord/Union Lüdinghausen) war die Wiederauflage des Turnierfinales Ende Mai dieses Jahres in Duisburg. Und es wurde wieder eine enge Entscheidung. Der erste Satz ging mit 21:19 knapp an Kuznetsov/Stremlau. Der zweite Satz ging ebenso knapp mit 19:21 an Hennes/Seibert. Im dritten und entscheidenden Satz ließ das Mülheimer Mixed jedoch nichts mehr anbrennen und gewann mit 21:12.

Beitrag drucken
Anzeigen