Symbolfoto: J. Kirchenbauer
Anzeigen

Mönchengladbach/Viersen/Mülheim/Sonsbeck. Auch an diesem Sonntag beschert das Wetter der Feuerwehr Mönchengladbach etliche Einsätze. Zwar waren es bisher nicht ganz so viele wie in der vergangenen Woche, aber gegen 20:00 Uhr zählt die Feuerwehr bereits mehr als 40 Alarmierungen. Die Sturmböen und die Sturmstärke haben dabei über den Tagesverlauf hinweg kontinuierlich zugenommen, so dass sich die Einsätze zum Abend hin häuften. Bei den Einsätzen handelte es sich in erster Linie um Dachziegel, lose Fassadenteile und Schilder von Baustellen oder an Gebäuden, die drohen herabzufallen. Dazu kommen einige umgestürzte Bäume, die teilweise beseitigt werden mussten. Herausstechend war eine Einsatzstelle in der Salier Straße. Dort haben sich Fassadenteile mit einer Fläche von rund 20 m² vom Gebäude gelöst.

Die Feuerwehr warnt ausdrücklich vor herabfallenden Ästen, Dachziegeln und sonstigen Gegenständen und empfiehlt sich in Gebäuden aufzuhalten.

Bisher waren die Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Neuwerk, Rheydt, Hardt, Odenkirchen, Stadtmitte und Wickrath sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr im Einsatz.

Viersen: Gartenstraße gesperrt

Dachziegel fielen auf die Straße – Sturm verhindert sofortige Behebung

Die Gartenstraße in Viersen musste am Sonntag, 16. Februar 2020, gesperrt werden. Hier hatten sich am Nachmittag Dachziegel von einem Haus gelöst und waren auf die Straße gestürzt. Weitere Ziegel drohten herabzufallen.

Wegen des anhaltenden Sturms konnte das Dach nicht sofort repariert werden. Die Sperre der Straße bleibt darum mindestens bis Montagvormittag bestehen. Das Ordnungsamt und die Feuerwehr Viersen sowie die Polizei waren im Einsatz. Die NEW organisierte kurzfristig eine Umleitung der hier fahrenden Buslinien.

Mehrere Einsätze durch Sturmtief Victoria in Mülheim

Durch das Sturmtief Victoria kam es in den Abendstunden des 16.02.2020 zu mehreren Einsatzstellen für die Feuerwehr Mülheim an der Ruhr. Dabei handelte es sich vorwiegend um umgestürzte Bäume, umherfliegende Teile und gelöste Dachpfannen. Im Bereich der Mendener Brücke stürzte ein Baum auf die Fahrbahn und begrub zwei geparkte PKW unter sich. Im Rahmen der Einsatzmaßnahmen drohten noch lose Äste aus einem weiteren Baum herabzustürzen und mussten mittels einer Drehleiter entfernt werden. Unter anderem fielen auf dem Humboldtring, dem Nachbarsweg, dem Uhlenhorstweg sowie an der Unteren Saarlandstraße Bäume auf die Straße und mussten durch Einsatzkräfte der Feuerwehr beseitigt werden. Personen kamen durch die Sturmböen in Mülheim an der Ruhr nicht zu Schaden. Da zahlreiche Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr zeitgleich an Einsatzstellen gebunden waren, wurden die auf der Feuerwache 1 im Dienstsport befindlichen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Broich ebenfalls mit einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug in das Einsatzgeschehen eingebunden. Im Rahmen der Sturmeinsätze kam es zu verschiedenen kurzzeitigen Verkehrsstörungen im Stadtgebiet.

Sturmtief Victoria führt zu drei Einsätzen für die Feuerwehr Sonsbeck

Sonntag, 16.02.2020, 19:25 Uhr – Das Sturmtief Victoria war Auslöser für drei Einsätze, die die Feuerwehr Sonsbeck am Sonntagabend abzuarbeiten hatte. Zwei Straßen wurden gesperrt.

Die Einheit Labbeck war um 19:25 Uhr zur Hammerstraße alarmiert worden. Hier musste die Straße aufgrund umgestürzter bzw. schief stehender Bäume komplett gesperrt werden.

Um 20:13 Uhr wurde die Einheit Sonsbeck zu einem umgestürzten Baum auf der Turmstraße gerufen. Der Baum wurde mittels Motorsäge zerkleinert, zwei weitere Gefahrenbäume in Schräglage wurden vorsorglich gefällt.

Im Anschluss fuhr die Einheit Sonsbeck noch zur Weseler Straße. Hier war ein großer Baum umgestürzt und hatte dabei einen zweiten Baum so beschädigt, dass dieser auf die Fahrbahn zu stürzen drohte. Gemeinsam mit der Besatzung der nachgeforderten Drehleiter der Feuerwehr Xanten wurde entschieden, dass der Baum aufgrund seiner brisanten Lage und der Witterung sowie Dunkelheit mit den Mitteln der Feuerwehr nicht sicher beseitigt werden kann. Auch die Weseler Straße musste daher durch den Bauhof der Gemeinde Sonsbeck gesperrt werden, bis sich ein Fachbetrieb um den Baum kümmern kann.

Beitrag drucken
Anzeigen