Symbolbild Polizei
Anzeigen

Alpen/Köln. Die Duisburger Mordkommission ermittelt in einem versuchten Tötungsdelikt in Alpen. Am Dienstagabend (10. März, 19:40 Uhr) soll ein 25 Jahre alter Mann aus Köln die Familie seiner Ex-Freundin in ihrem Haus an der Straße Bruckpoort angegriffen haben. Er soll erst die Mutter (50) und dann die Ex-Freundin (20) mit einem Messer verletzt und später eine nach Benzin riechende Flüssigkeit am Haus verschüttet haben.

Ein Nachbar (27) hat lautes Geschrei gehört und daraufhin die Polizei gerufen. Polizisten konnten den mutmaßlichen Angreifer vor Ort stellen und festnehmen. Sie haben außerdem Benzinkanister und mehrere Messer in der Nähe des Hauses gefunden.

Die beiden verletzten Frauen mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Bei der 20-Jährigen bestand zwischenzeitlich Lebensgefahr.

Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einer Beziehungstat aus. Der Tatverdächtige wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kleve wegen des Verdachts des versuchten Mordes in zwei Fällen und des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung einem Haftrichter vorgeführt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen