( © )
Anzeige

Duisburg. Update 23.16 Uhr:

Die Bombe wurde erfolgreich entschärft (23.13 Uhr). Die Sperren werden aufgehoben.

Update 22.48 Uhr: Die Evakuierung hat länger gedauert als geplant. Es gab insgesamt 22 Krankentransporte. Einige Personen hatten sich zudem zunächst geweigert, den Böninger Park zu verlassen.
Mittlerweile ist die Evakuierungszone aber gesichert. Mit der Entschärfung der Bombe kann jetzt begonnen werden.

An dem Einsatz sind 310 Einsatzkräfte beteiligt (Ordnungsamt und Polizei: 140, Feuerwehr: 50, DRK: 120) .

Im Aufenthaltsraum Gertrud-Bäumer-Schule haben sich rund 120 Personen eingefunden.

In dem betroffenen Bereich geben die Sirenen nach erfolgreicher Entschärfung die Entwarnung.


 

Bei Bauarbeiten wurde heute Nachmittag in Duisburg-Hochfeld am Eichenhof eine Fünf-Zentner-Bombe mit einem Aufschlagzünder gefunden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wird die Bombe noch heute im Laufe des Abends entschärfen. Die genaue Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.

Wegen der Größe der Bombe ist eine Evakuierungszone von 250 Metern um die Fundstelle erforderlich. Die Sicherheitszone wird mit 500 Meter um die Fundstelle festgelegt. In der Evakuierungszone leben 1431 Menschen, in der Sicherheitszone sind 2180 Menschen betroffen.

Es ist mit einer weiträumigen Behinderung des Autoverkehrs zu rechnen, da die Bundesautobahn 59 und die Düsseldorfer Straße betroffen sein werden. Die Bahnlinie ist nicht betroffen von der Sperrung.

In der Evakuierungszone befinden sich keine relevanten Gebäude oder Einrichtungen.

Die Autobahn 59 wird zwischen Duisburg-Wanheimerort und Duisburg-Zentrum gesperrt, Uhrzeiten stehen noch nicht fest.

In dem Bereich 250 Meter bis 500 Meter um den Fundort ist aus Sicherheitsgründen ein zivilschutzmäßiges Verhalten notwendig. Die Menschen sind aufgefordert, sich in Räumen aufzuhalten, die der Fundstelle abgewandt sind. Die Fenster der Wohnung sollten in jedem Fall geschlossen sein. Ein Aufenthalt im Freien ist nicht gestattet.

Das Bürger- und Ordnungsamt ist dabei die Bewohner in der Evakuierungszone zu informieren.

Als Aufenthaltsraum steht das Gertrud-Bäumer-Berufskolleg auf der Klöcknerstraße 48 in Duisburg-Neudorf zur Verfügung.

Die innerstädtischen Straßensperren werden gegen 19.30 Uhr aktiviert.

Beitrag drucken
Anzeigen