(Foto: privat)
Anzeige

Kaarst. Die Kaarster Grünen fordern in einem Antrag zur Sitzung des Verkehrsausschusses im Mai, die Einbahnstraße Eduard-Klüber-Straße in Büttgen für den Radverkehr freizugeben.

Nina Lennhof, Bürgermeisterkandidatin der Grünen erklärt dazu „Eine Öffnung der Eduard-Klüber-Straße für den Radverkehr verbessert die Anbindung der südöstlich gelegenen Straßen an den S-Bahn-Haltepunkt Büttgen sowie an die dazugehörige Unterführung. Hierdurch kann die Fahrtzeit für Radfahrer verkürzt und die Akzeptanz des Radfahrens erhöht werden. Die Straße wird als breit genug erachtet, sodass sich ein Pkw und ein Radfahrer gefahrlos begegnen können.“

Laut Klimaschutzkonzept Kaarst ist der Verkehr mit einem Anteil von 42% die größte Quelle für Treibhausgasemissionen in Kaarst. Daher wird im Klimaschutzkonzept eine Verringerung des KFZ-Verkehrs und eine Verbesserung der Radverkehrssituation gefordert. Eine der vorgeschlagenen Maßnahmen ist die Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr.

Beitrag drucken
Anzeigen