Anbau eines Wohnhauses brannte in voller Ausdehnung (Foto: Torsten Matenaers)
Anzeige

Goch. Aus unklarer Ursache ist heute Vormittag im Anbau eines Wohnhauses Im Heidfeld in Goch-Kessel ein Feuer ausgebrochen. Menschen kamen nicht zu schaden, die Höhe des entstandenen Sachschadens ist unklar. Feuerwehr-Einheiten aus Kessel, Asperden und Stadtmitte waren unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Georg Binn vor Ort. Drei Strahlrohre wurden zur Brandbekämpfung eingesetzt. Ein Übergreifen der Flammen auf das Haupthaus konnte verhindert werden.

Anwohner meldeten über Notruf, es habe eine Explosion in den Anbau gegeben. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr eintrafen, stand der Anbau schon in Vollbrand. Zunächst war zu befürchten, dass sich noch Personen in dem Gebäude befanden. Atemschutztrupps machten sich daher zunächst in dem Gebäude auf die Suche. Es wurde jedoch niemand gefunden. Keiner der Bewohner befand sich vor Ort.

Im Einsatz waren 30 Kräfte der Feuerwehr Goch aus Kessel, Asperden und Stadtmitte mit sieben Fahrzeugen. Die Alarmierung war um kurz vor 10 Uhr, die Löscharbeiten dauerten gut 1,5 Stunden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen