Nina Lennhof, Bürgermeisterkandidatin der Kaarster Grünen (Foto: Grüne Kaarst)
Anzeige

Kaarst. Laut einer aktuellen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom lagern 199 Millionen Alt-Handys in deutschen Haushalten. Die Kaarster Grünen sammeln seit Jahren aktiv Altgeräte und schicken diese an den BUND, wo sie zur Wiederverwendung aufbereitet oder hochwertig recycelt werden. Jedes abgegebene Gerät schont Ressourcen, schützt das Klima und unterstützt Umweltschutzprojekte.

“Viele Handys werden nur zwei bis drei Jahre genutzt und dann ausgetauscht. Allein in Deutschland wandern etwa 24 Millionen neue Smartphones Jahr für Jahr über die Ladentheke. Damit sind ein unglaublicher Ressourcenverbrauch und enorme Umweltauswirkungen verbunden. Die alten Geräte werden viel zu häufig falsch entsorgt oder landen ungenutzt in der Schublade. Dem wollen wir entgegenwirken. Mit unserer Sammelbox können alte Handys einfach und bequem erfasst und ihnen ein zweites Leben gegeben werden. Je mehr Menschen mitmachen, desto besser für die Umwelt”, erklärt Nina Lennhof, Bürgermeisterkandidatin der Kaarster Grünen.

Bei den Grünen können während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle (Montag, 16 bis 20 Uhr und Donnerstag, 10 bis 15 Uhr) auf der Martinusstraße 4, neben der Post in Kaarst, alte Handys abgegeben werden. Außerhalb der Öffnungszeiten steht eine gelbe Box hierfür bereit.

Beitrag drucken
Anzeigen