(Foto: Volksbank Viersen)
Anzeige

Viersen. Vom 11. Juli bis 9. August 2020 geht die Viersener Oldtimerrallye in einer Corona-Edition in ihre 32. Runde. Ab dem 11. Juli können Fahrerinnen und Fahrer klassischer Automobile vier Wochen lang den rund 60 Kilometer langen Parcours durchs ländliche Viersen absolvieren. Die Publikumsveranstaltung entfällt, die Rallye wird auf der Website www.oldtimer-viersen.de dokumentiert.

Auch die Startbedingungen wurden angepasst: Die Strecke wurde gekürzt, die Zahl der zu absolvierenden Aufgaben erhöht. Die Route kann an einem Tag oder in Etappen absolviert und beliebig oft neu gestartet werden. Die Teilnehmergebühr entfällt.

Nach absolvierter Teilnahme schickt jedes Team seine Unterlagen per Mail an die Arbeitsgemeinschaft Viersener Oldtimerrallye zur Auswertung. Diese ermittelt eine Rangliste und kürt die Sieger, die ab dem 15. August unter www.oldtimer-viersen.de zu sehen sein werden. Als Preise winken in jeder Klasse von der Volksbank gestiftete Tankgutscheine über 15, 25 und 50 Euro, sowie zusätzlich 100 Euro für den Gesamtsieger. Die Preise werden per Post zugeschickt.

Zur Feier des 50-jährigen Stadtjubiläums führt die Strecke durch alle Viersener Stadtteile mit einem Schwerpunkt auf den ländlichen Bereichen. Sie endet im Labyrinth am Hohen Busch.

Veranstaltet wird die Oldtimerrallye von der Arbeitsgemeinschaft Viersener Oldtimerrallye, bestehend aus Citymanagement der Stadt Viersen, Werbering Viersen aktiv, Süchtelner Motorsportclub und Volksbank Viersen.

Beitrag drucken
Anzeigen