(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Kalkar. In der Nacht vom 26. auf den 27.06.2020 kam es durch einen Blitzeinschlag gegen 0.30 Uhr zu einem Dachstuhlbrand auf der Bahnhofstrasse in Kalkar.

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte ein Teil des Dachstuhles. Die Bewohner hatten das Haus bereits unverletzt verlassen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Es wurde eine zweite Drehleiter aus Bedburg-Hau und der Atemschutzcontainer aus Goch angefordert.

Einzelne Glutnester unter den Dachpfannen wurden abgelöscht. Dazu mussten die Dachpfannen von der Feuerwehr entfernt werden. Der Einsatz dauerte bis 03:40 Uhr. Bei diesem Einsatz wurden der Löschgruppe Wissel zwei Warnlampen von der Straße entwendet, die auf die Gefahrenstelle aufmerksam machen sollten.

Im Einsatz waren unter der Leitung von Stadtbrandinspektor Georg Bouwmann rund 72 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Kalkar aus dem Löschzug Mitte und den Löschgruppen Wissel und Appeldorn. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen