(Foto: © St. Augustinus Gruppe)
Anzeige

Neuss. Foodtrucks haben längst vor Corona die angesagtesten Festivals und Messen der Welt erobert. Und die St. Augustinus Gruppe hat ein solches Gefährt jetzt in seinen eigenen Reihen – genau zur richtigen Zeit. Der auffällige Truck in der Gruppenfarbe Orange ist gerade auf einer unternehmensweiten Gourmet-Tournee, um den Mitarbeitern, die während der ersten Corona-Etappe viel geleistet haben, ein leckeres Dankeschön zu servieren. Am Freitag machte er Halt am Neusser Johanna Etienne Krankenhaus.

Pulled Pork Burger, Grillwürstchen und mehr ließen sich die rund 400 Kräfte der Klinik schmecken. „In den vergangenen Wochen und Monaten haben unsere Mitarbeiter in ungewissen Zeiten großartigen Einsatz gezeigt. Mit dieser Aktion wollten wir einfach mal Danke sagen“, erklärt Paul Kudlich, Geschäftsführer des Johanna Etienne Krankenhauses. Dafür standen unter anderem er selbst und der ärztliche Direktor Prof. Jens Encke am Würstchengrill und verteilten die warmen Speisen. Normalerweise ist der Foodtruck von Montag bis Freitag an der St. Elisabeth Akademie am Hammfelddamm 7 stationiert und verköstigt dort die rund 350 Schüler, aber auch externe Kunden sind willkommen. Einen vierwöchigen Testlauf hat er schon hinter sich gebracht. Marko Anderson, Leiter der Speisenversorgung, zieht ein positives Fazit. „Unser Konzept kam sehr gut an. Und auch unsere vier Mitarbeiter im Foodtruck-Team haben Spaß an der Abwechslung.“ Für Begeisterung sorgte beispielsweise die Ofenkartoffel mit dreierlei Dipps, aber auch das Linsencurry und der Quinoasalat mit gegrillter Ananas schmeckten den Gästen. Mit einem besonderen Konzept kommen immer wieder abwechslungsreiche Gerichte auf die Teller. Am „Yellow Tuesday“ gibt es Pommes, Rösti oder Pasta, der „Red Wednesday“ steht im Zeichen von Pulled Pork oder Beef und Currywurst. Vegane und vegetarische Gerichte sowie bunte Salate werden am „Green Thursday“ angeboten, wobei es für Vegetarier ohnehin täglich fleischlose Alternativen gibt. Der Montag ist für One-Pot-Gerichte oder Eintöpfe reserviert. An allen vier Tagen gibt es außerdem Snacks wie Bagels, Teilchen, belegte Brötchen oder Mini-Baguettes. Wer jetzt Hunger bekommen hat, kann das Angebot von Montag bis Donnerstag, ab 8 Uhr am Hammfelddamm 7 testen. Warme Speisen gibt es ab 11.45 Uhr. Und wenn Corona überstanden ist, soll der neue Foodtruck auch bei ausgewählten Stadtfesten in der Region Halt machen.

Beitrag drucken
Anzeigen