Martin Ortscheid, Michelle Pleuger, Florian Meng, Paulina Deister und Christoph Gierth (von links) (Foto: Britta Krämer)

Geldern. Das St.-Clemens-Hospital gratuliert fünf frisch gebackenen Gesundheits- und Krankenpflegerinnen bzw. –pflegern zum erfolgreich bestandenen Examen. Martin Ortscheid, Michelle Pleuger, Florian Meng, Paulina Deister und Christoph Gierth absolvierten die insgesamt sieben Einzelprüfungen – je drei schriftliche und mündliche sowie eine praktische Prüfung – ohne Probleme und stellten so ihre hohe Kompetenz für den Pflegeberuf unter Beweis. Zu den ersten Gratulanten zählten Pflegedirektor Andreas Kohlschreiber und der hauptamtliche Praxisanleiter Martin Raab. „Wir freuen uns sehr über das gute Abschneiden der Kolleginnen und Kollegen, die nach ihrem Abschluss einen Vertrag in unserem Haus erhalten. Es ist schön, dass sich alle entschieden haben, gemeinsam mit uns die Zukunft des Gelderner Krankenhauses zu gestalten“, so Kohlschreiber.

Die fünf Jung-Pflegekräfte gehören zu den letzten Jahrgängen, die ihren Beruf noch nach der alten Ausbildungsordnung erlernt haben. „Seit diesem Jahr gibt es die generalistische Pflegeausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann. Gleichzeitig haben wir die Anzahl der Ausbildungsplätze auf 21 pro Jahr erhöht. Bislang wird das Ausbildungsangebot gut angenommen, auch weil der Beruf ausgesprochen anspruchsvoll und vielseitig ist“, beton Martin Raab, der die Ausbildung im Haus koordiniert und den Nachwuchs während der drei Jahre begleitet.

Beitrag drucken
Anzeigen