Teerhaltige Pflastersteine wurden illegal auf den Waldparkplatz an der Hiesfelder Straße in Schmachtendorf gekippt (Foto: WBO)

Oberhausen. Stadt bittet um Hinweise

Ende Juli 2020 hat eine aufmerksame Bürgerin der Stadt eine größere illegale Ablagerung auf dem Waldparkplatz an der Hiesfelder Straße in Schmachtendorf gemeldet. Offensichtlich über Nacht waren hier zwei Lkw-Ladungen Pflastersteine (sogenannte T-Steine) abgeladen worden, die mit Asphalt durchsetzt sind. Da Asphalt unter anderem Teer enthält, handelt es sich um einen gefährlichen Abfall und somit bei der illegalen Beseitigung um eine Straftat. Bislang waren Recherchen, die zu den Steinen gehörende Baumaßnahme ausfindig zu machen, erfolglos. Daher wendet sich die Stadt an die Oberhausener Bevölkerung und bittet sie um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftat. Die Stadt fragt:

Hat jemand das Abladen – vermutlich im Zeitraum zwischen dem 25. und 27. Juli 2020 – beobachtet?

Wo wurde im Juli eine Einfahrt oder ein Hof entsiegelt oder neu gepflastert, wobei die auf dem Foto erkennbaren T-Steine entfernt wurden?

Wer hierzu Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Abfallbehörde unter 0208 825-3580 oder per Mail an abfallberatung@oberhausen.de in Verbindung zu setzen. Alle Angaben werden auf Wunsch auch vertraulich behandelt.

Die Beseitigung und ordnungsgemäße Entsorgung der Abfälle beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 5.000 Euro.

Beitrag drucken
Anzeigen