Hannah (l.) und Shania (r.) testen den neuen Profi-Kicker im Regionalzentrum Süd. Im Hintergrund: v.l.n.r. Nico Ernstberger und Horst Hartmann vom Deutschen AutomatenVerband, MdL Sarah Philip, Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske, Jugendamtsleiter Hinrich Köpcke, Marc Suhren vom Jugendamt, Cevdet Maras, Leiter des Regionalzentrums Süd sowie und Ratsherr Dieter Lieske (Foto: Uwe Köppen)

Duisburg. Der Deutsche Automaten-Verband hat am gestrigen Dienstag, 25. August, dem Regionalzentrum Süd einen hochwertigen Tischkicker offiziell übergeben. Die Übergabe wurde begleitet von Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske, Horst Hartmann, Vorstandssprecher des Deutschen Automaten-Verbands, Nico Ernstberger Beauftragter für Länderkommunikation NRW des Dachverbandes Deutsche Automatenwirtschaft e.V. und Hinrich Köpcke, dem Leiter des Duisburger Jugendamtes.

„Wir freuen uns, die wichtige Arbeit für Kinder und Jugendliche in Duisburg unterstützen zu können“, begründet Horst Hartmann die Spende des Verbands. Da das Regionalzentrum Süd unter Einhaltung der gängigen Infektionsschutzmaßnahmen die Türen wieder öffnen kann, dürfte der neue Kicker schon bald ausgiebig getestet werden.

Der Leiter des Duisburger Jugendamtes, Hinrich Köpcke, weiß, dass „bei allen digitalen Beschäftigungsmöglichkeiten in der Jugend, sich Kickern nach wie vor hoher Beliebtheit erfreut.“ Bezirksbürgermeisterin Beate Lieske ergänzt: „Ich bin dankbar, dass durch diese Spende das Regionalzentrum Süd ein attraktiver Ort für Kinder und Jugendliche im Duisburger Süden bleibt.“

Nachdem auch der ferienspaß@DU des Jugendamtes in der Einrichtung erfolgreich durchgeführt werden konnte, stehen allen Kindern und Jugendlichen die eingeschränkten Angebote wieder zur Verfügung. Die genauen Informationen sind vor Ort oder telefonisch unter (0203) 3637845 zu erfragen.

Beitrag drucken
Anzeigen