v.l. Wirtschaftsförderer Frank Grusen, Claudia Krause und Detlef Pfeiffer (Foto: privat)

Niederkrüchten. Wer hat sich nicht schon einmal die Frage gestellt, warum unsere Lebensmittel fast immer in Folie eingeschweißt oder anderweitig in Kunststoff verpackt sein müssen. Neben teils langen Wegen vom Produktionsort bis zum deutschen Supermarkt sorgen umfangreiche Verpackungen für viel Abfall und somit zusätzliche Umweltbelastungen durch unsere tägliche Ernährung. Eine Tatsache, die Claudia Krause und Detlef Pfeiffer aus Elmpt so nicht hinnehmen möchten. Bereits seit vielen Jahren kaufen sie bewusst Lebensmittel, die möglichst wenig verpackt sind. Neben einer gesunden Ernährung mit Bioprodukten arbeiten sie so aus Überzeugung an ihrer persönlichen Ökobilanz.

Ab Ende Oktober machen sie Ihre Überzeugung zum Beruf – und schaffen dabei ein bisher einmaliges, neues Einkaufsangebot in der Region: In ihrem neuen Unverpackt-Laden „Fantastik ohne Plastik“ am Laurentiusmarkt in Elmpt, gleich neben der Gemeindebibliothek, bieten sie haltbare Lebensmittel, Haushaltswaren, Bürobedarf Hygieneartikel und Kosmetikprodukte plastikfrei an. „Unser Sortiment umfasst Produkte in Bioqualität, die alle palmöl-frei und überwiegend vegan sind sowie ohne Tierversuche hergestellt und entwickelt wurden“, stellen die Betreiber ihr Angebot vor. Dass Sie am Laurentiusmarkt ein passendes Ladenlokal gefunden haben, erfreut auch den Wirtschaftsförderer der Gemeinde Niederkrüchten, Frank Grusen: „Erst kürzlich haben Dr. med. Günter Vosdellen und Walter Pöpel angekündigt, ihre Praxis zum Laurentiusmarkt zu verlegen. Der Unverpacktladen passt wunderbar zu unserer Idee eines Gesundheits-, Fitness- und Wellnessstandorts an dieser Stelle.“

Am 31. Oktober feiert „Fantastik ohne Plastik“ die Geschäftseröffnung. „Unsere Kunden dürfen sich auf faire, nicht abgehobene Preise und hochwertige Qualität freuen“, laden Krause und Pfeiffer gesundheits- und umwelt-bewusste Kunden ein, ihr Angebot kennenzulernen.

Beitrag drucken
Anzeigen