Bachorchester (Foto: © ccm-international)

Mülheim. Am Freitag, dem 2. Oktober, beginnt die neue Saison der Sinfoniekonzerte. Das Programm „Schätze des Barock“ bringt bedeutende Werke von Pachelbel, C.P.E. Bach, J.S. Bach und Boccherini auf die Bühne.

Erstmals nach der Corona-bedingten Zwangspause bietet das Theater- und Konzertbüro wieder eine Veranstaltung an. Mit einem Konzert des weltberühmten Bachorchesters Leipzig startet es am 2. Oktober 2020 in die neue Spielzeit.

Am Vorabend des 30-jährigen Jubiläums der Wiedervereinigung gastieren in der Stadthalle die Musiker und Musikerinnen des Gewandhausorchesters Leipzig – desjenigen Orchesters, das die Feierlichkeiten in Berlin am 2. und 3. Oktober 1990 musikalisch begleitet hatte.

Unter Leitung von Prof. Christian Funke, ehemaliger 1. Konzertmeister der Staatskapelle Dresden und des Gewandhausorchesters Leipzig, wird das Konzert mit einem der beliebtesten klassischen Werke, dem Kanon in D von Johann Pachelbel, eröffnet. Auch andere Schätze der Barockmusik für Streicher stehen an diesem Abend auf dem Programm. Sie werden von den besten Musikerinnen und Musikern Leipzigs gemeinsam mit dem ungarischen Star-Cellisten László Fenyö interpretiert. Der Künstlerische Leiter Prof. Christian Funke wird im kongenialen Solistendoppel mit Konzertmeister Julius Bekesch Bachs legendäres Doppelkonzert für zwei Violinen aufführen.

Mit den Cellokonzerten von Luigi Boccherini sowie Bachs Sohn, Carl Philipp Emanuel Bach, erklingen zwei weitere Juwele des Barock. Gespielt werden sie von einem der führenden Cellisten seiner Generation, dem international renommierten László Fenyö. Mit seiner atemberaubenden Technik und Ausdrucksfähigkeit begeistert Fenyö das Publikum ebenso wie durch seine authentischen Interpretationen und sein sensibles Stilempfinden. Der hoch angesehene Musiker ist Celloprofessor an der Musikhochschule in Karlsruhe und war lange Jahre erster Solocellist im hr-Sinfonieorchester Frankfurt.
Wer sich für weiterführende Informationen zum Abendprogramm interessiert, ist zwanzig Minuten vor dem Konzert herzlich zur kostenlosen Einführung in den Konzertsaal eingeladen. Dort spricht die Konzertdramaturgin Eva-Susanne Rohlfing auch mit László Fenyö.

Die Mülheimer Konzert-Reihe 2020/21 bietet mit sieben Sinfoniekonzerten und zwei zusätzlichen Sonntagskonzerten eine Vielfalt an außergewöhnlichen Programmen mit hochkarätigen Orchestern, Solistinnen und Solisten.

Zunächst sind die Konzerte am 2. Oktober und am 13. November (Bochumer Symphoniker) den aktuellen Bedingungen angepasst worden. Es gibt pro Abend zwei ca. 60-minütige Konzerte; Beginn ist jeweils 17 und 20 Uhr. Das Platzangebot ist sehr begrenzt.

Was: Bachorchester Leipzig, Schätze des Barock – Eröffnungskonzert der 64. Saison der Mülheimer Sinfoniekonzerte

Wann: Freitag, 2. Oktober 2020, 17 und 20 Uhr. Konzerteinführung jeweils 20 Minuten vorher im Konzertsaal

Wo: Stadthalle Mülheim an der Ruhr, Theodor-Heuss-Platz 1, 45479 Mülheim an der Ruhr

Restkarten können ab dem 21. September 2020 erworben werden. Die Angabe der persönlichen Daten ist erforderlich, die Tickets sind personalisiert.

Ticketanfragen Mo-Fr 10-12 und 14-16 Uhr unter 0208 – 455 4114 und sinfoniekonzerte@muelheim-ruhr.de

Beitrag drucken
Anzeigen