(Fotos: Polizei)
Anzeige

Duisburg. Ein Autofahrer hat mit seinem Wagen am Donnerstagvormittag (24. September, 10:30 Uhr) beim Versuch an der Nikolaistraße einzuparken eine Menge Schaden angerichtet.

Zunächst verwechselte der 94-Jährige bei seinem Automatik-Mercedes Vorwärts- und Rückwärtsgang und schob einen schräg hinter ihm geparkten Golf gegen einen Baum. Dann habe er “versehentlich das Gaspedal, statt die Bremse” gedrückt und prallte gegen einen auf der anderen Straßenseite stehenden Lupo. Die Wucht des Aufpralls beförderte den Wagen rückwärts gegen ein Geländer. Hier riss das Hinterrad des Mercedes ab, was ihn aber noch nicht zum Stehen brachte: Das Geländer verbog und es entstand eine Art Rampe, die den Wagen über eine Hecke in den Vorgarten eines Mehrfamilienhauses schleudern ließ. Erst vor der Hauswand kam der Mercedes zum Stehen.

Der Fahrer kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Die Polizisten sperrten die Straße für die Unfallaufnahme ab und schrieben einen Bericht an das Straßenverkehrsamt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen