(Foto: privat)
Anzeige

Oberhausen. Rot-Weiß Oberhausen hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste von Nils Winter gesichert. Der 26-jährige Wolfsburger wechselt vom SV Elversberg an die Lindnerstraße.

Vor seiner Zeit im Saarland spielte Winter, der die gesamte Nachwuchsabteilung des VfL Wolfsburg durchlief, drei Jahre lang für RWO-Ligakonkurrent Alemannia Aachen. Bei den Kaiserstädtern lief er in dieser Zeit 86-mal in der Regionalliga West auf.

„Nils kann im Mittelfeld und in der Abwehr auf vielen verschiedenen Positionen eingesetzt werden“, erklärt Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder. „Von seiner sportlichen Ausbildung und seinem fachlichen Verständnis wird unser junger Kader profitieren.“

Winter selbst sprüht bereits vor Tatendrang: „Ich freue mich riesig, dass ich endlich wieder ein sportliches Ziel vor Augen haben kann – und das bei einem so großartigen Verein. Den einen oder anderen Mitspieler kenne ich bereits. Ich bin den Verantwortlichen von RWO unendlich dankbar für diese Chance und hoffe, dass wir in zeitnaher Zukunft auch direkt etwas erreichen können.“

Bei RWO wird Winter mit der Rückennummer „30“ auflaufen.

Beitrag drucken
Anzeigen