Symbolfoto
Anzeige

Duisburg. Etwa fünf Minuten zu Fuß brauchte ein 92 Jahre alter Mann am Montagmittag (5. Oktober, 12 Uhr) vom Geldabholen bei der Bank auf der Friedrich-Alfred-Straße bis nach Hause. Fünf Minuten, die offenbar zwei Trickdiebe dem Duisburger gefolgt waren, um ihn vor seinem Haus auf der Schulstraße in ein Gespräch zu verwickeln. Sie sprachen den Senior in einer ihm fremden Sprache an. Hielten ihm ein Handy direkt “vor die Nase”, so dass der ältere Herr nicht bemerkte, wie das Duo ihm das zuvor abgeholte Geld aus der Jackentasche nahm. Kurze Zeit später verließen die Unbekannten das Gebäude wieder.

Der 92-Jährige kann die Diebe beschreiben: Einer ist korpulent, etwa 1,75 Meter groß und hatte graue Kleidung an. Der zweite ist etwas kleiner, schlank und trug einen dunklen Anzug. Beide sind ungefähr 45 bis 50 Jahre alt. Die Polizei sucht Zeugen, die verdächtige Personen bereits im Umfeld der Bank beobachtet haben. Hinweise nimmt die Kripo unter 0203 2800 entgegen. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen