Pfarrer Philip Peters wird neuer Pfarrverwalter der Pfarrei St. Willibrord. Er bleibt leitender Pfarrer der Pfarrei Zur Heiligen Familie (Archivfoto: Bistum Münster / Christian Breuer)
Anzeige

Kleve. Strategiegruppe stimmt Details mit dem Bistum Münster ab

In der Pfarrei St. Willibrord Kleve, in der es seit dem Wechsel von Pfarrer Stefan Notz nach Xanten keinen leitenden Pfarrer mehr gibt, wird es künftig ein neues Leitungsmodell geben. Darüber hat das Bistum am 19. Oktober die Pfarreiräte, Kirchenvorstände und Pastoralteams der drei Klever Pfarreien St. Willibrord, St. Mariä Himmelfahrt und Zur Heiligen Familie informiert.

Hintergrund ist der allgemeine Priestermangel, durch den es derzeit nicht möglich ist, einen neuen leitenden Pfarrer in St. Willibrord einzusetzen. Der bisherige Pfarrverwalter, Propst Johannes Mecking, wird die Verwaltung der Pfarrei Ende des Jahrs an Pfarrer Dr. Philip Peters weitergeben. Eine Strategiegruppe bespricht, begleitet durch das Bistum Münster, die anfallenden Fragen und Herausforderungen. Die Pfarrei St. Willibrord wird, wie das Bistum in dem Schreiben mitteilt, weiterhin eigenständig bleiben, auch wenn künftig kein leitender Pfarrer mehr vor Ort wohnt.

Wie genau das Zusammenspiel zwischen Haupt- und Ehrenamtlichen künftig aussehen soll, wird nun individuell vor Ort geklärt, begleitet wird dieser Prozess durch die Hauptabteilung Seelsorge im Bischöflichen Generalvikariat. Weihbischof Rolf Lohmann erklärt: „Es ist ein ganz neues Leitungsmodell, das in St. Willibrord eingeführt wird. Die Bistumsleitung möchte nicht einfach bestehende Modelle auf die Pfarrei übertragen, sondern auf die Gegebenheiten, Bedürfnisse und Wünsche vor Ort Rücksicht nehmen. Wir sehen die Chance und die Ressourcen, in der Pfarrei St. Willibrord ein neues Leitungsformat unter starker Beteiligung und Verantwortung der Ehrenamtlichen zu entwickeln.“

Die Bistumsleitung bedankt sich in ihrem Brief schon jetzt „für die Bereitschaft, sich in der Pfarrei St. Willibrord auf diesen Weg einzulassen. Er wird Auswirkungen auf die Pastoral in der gesamten Stadt Kleve haben.“ Ansprechpartnerin für Pfarrverwalter Peters und Sprecherin des Pastoralteams der Pfarrei ist die Pastoralreferentin Christel Winkels. Die Strategiegruppe wird sich am Samstag, 24. Oktober, für weitere Besprechungen zu einer Klausurtagung treffen, an der auch Weihbischof Lohmann teilnehmen wird.

Beitrag drucken
Anzeigen