(Foto: yamel photography)
Anzeigen

Willich. In diesem Jahr ist Corona bedingt auch bei den Chören nichts mehr wie es mal war. Erst war gemeinsames Singen verboten, ab Juni waren Proben mit großen Abständen und Hygienekonzept wieder möglich. Der Willicher A-Cappella-Chor Tonköpfe dachte aber nie ans Aufhören. Zunächst studierte die Chorleiterin Andrea Kautny einige neue Lieder in Videokonferenzen mit den einzelnen Stimmen ein. Den Sommer über trafen sich die Sängerinnen und Sänger auf einem Schulhof, jetzt nutzen sie eine große Lagerhalle zum gemeinsamen Singen. „Die vorgeschriebenen großen Abstände haben uns gesanglich und persönlich reifen lassen“, so die Chorleiterin. Nach dem erfolgreichen Probenwochenende in der Landesmusikakademie Heek, bei dem in kleinen Gruppen sehr detailliert gearbeitet und musiziert werden konnte, stand der Entschluss fest, trotz aller Widrigkeiten ein Konzert geben zu wollen. „Zu gerne möchten wir unserem Publikum und uns einen Lichtblick in dieser schwierigen Zeit gönnen“, fasst Andrea Kautny die Stimmung zusammen. „Dazu haben wir eine passende Location gesucht und ein dafür maßgeschneidertes, als „sehr gut“ genehmigtes Hygienekonzept entwickelt.“

Das Konzert findet statt am Sonntag, den 29.11.2020 um 16 Uhr in der Jakob-Frantzen-Halle im Freizeitzentrum in Willich. Einlass ist um 15.15 Uhr. Vieles wird anders sein als in den letzten Jahren. So wird bereits ab 15.30 Uhr die Harfenistin Uta Deilmann das Publikum mit wunderschönen Klängen verwöhnen. Die Tonköpfe müssen wegen der einzuhaltenden Abstände zwar auf ihre großen Choreografien verzichten, können sich aber dafür voll und ganz dem Gesang hingeben. Geboten wird ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Programm mit tollen A-Cappella-Arrangements vor allem aus dem Pop-Bereich. Das Konzert endet gegen 17 Uhr.

Karten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 6 Euro für Schüler, Arbeitslose und Behinderte) gibt es nur im Vorverkauf und nur über den Chor. Kartenbestellungen sind möglich per E-Mail an konzertkarten@tonkoepfe.com und telefonisch unter 02154/4719893 (bitte ggf. den Anrufbeantworter besprechen).

Alle Informationen zum Chor unter www.tonkoepfe.com. Dort ist auch das vollständige Hygienekonzept für das Konzert zu finden. Sollte die Entwicklung des Infektionsgeschehens im Kreis Viersen eine Absage des Konzertes erfordern, wird das Eintrittsgeld zurückerstattet.

Beitrag drucken
Anzeigen