Symbolfoto
Anzeige

Essen. Gegen 14 Uhr (27. Oktober) erhielt die Leitstelle der Polizei Essen Kenntnis von einem Bedrohungssachverhalt in Essen-Horst. Ein 58-jähriger Essener hat sich mit einem Messer bewaffnet und damit seine 57-jährige Ehefrau bedroht.

Nachdem die Ehefrau und der 14-jährige Sohn aus der Wohnung flüchten konnten, blieb der Essener alleine in seiner Wohnung zurück.

Der umliegende Bereich wurde abgesperrt und ein Spezialeinsatzkommando zur Unterstützung angefordert, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Mann Zugang zu Schusswaffen hat.

Den Spezialkräften gelang es schließlich den Mann unverletzt in seiner Wohnung festzunehmen.

Die genauen Hintergründe müssen nun ermittelt werden. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen