Hanna Herold (vorne links) und Melissa Özdemir (vorne rechts) freuen sich als jahrgangsbeste Absolventinnen der Ausbildung zur Gesundheits- und KinderkrankenpflegerIn über den Examenspreis von KiK – dem Förderverein der Kinder- und Jugendklinik an der Helios St. Johannes Klinik, überreicht durch die Vereinsvorsitzende Monika Scharmach (m.), Kinderklinik-Chefarzt Dr. Peter Seiffert (r.) und Doris Kneip, Lehrerin am Helios Bildungszentrum Duisburg (Foto: Helios)
Anzeigen

Duisburg. Dass KiK, der Verein Kind im Krankenhaus, den besten Absolventen der Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger an der Helios St. Johannes Klinik mit einem Geld- sowie einem Sachpreis auszeichnet, hat bereits Tradition: „Kinder und Jugendliche haben besondere Wünsche und Bedürfnisse. Dies gilt in besonderem Maße, wenn ein Krankenhausaufenthalt notwendig wird. Deshalb ist eine spezialisierte Kinderkrankenpflege von größter Bedeutung für die Genesung und das Wohlbefinden der kleinen Patienten“, erklärte Monika Scharmach, Vorsitzende des Vereins. Da es bei den diesjährigen Absolventen mit Hanna Herold und Melisa Özdemir gleich zwei Kandidatinnen mit sehr gutem Examen gab, konnte Monika Scharmach in diesem Jahr gemeinsam mit Kinderklinik-Chefarzt Dr. Peter Seiffert und Doris Kneip, Lehrerin am Helios Bildungszentrum Duisburg, gleich zweimal 200,- Euro sowie Glasquader mit einer individuellen Gravur, Urkunden und weitere Sachpreise überreichen. „Sie haben einen tollen Grundstock für die essenziell wichtige Aufgabe der Kinderkrankenpflege gemacht. Ich freue mich sehr, dass Sie auch nach Ihrer Ausbildung bei uns bleiben und sich weiterentwickeln möchten und dass wir uns jetzt öfter sehen“, gratulierte Dr. Seiffert. Insgesamt haben zum 1. Oktober sieben examinierte Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen nach erfolgreichem Examen ihren Dienst an der Kinderklinik der Helios St. Johannes Klinik angetreten.

Beitrag drucken
Anzeigen