Maxi Leuchters (Foto: privat)
Anzeigen

Krefeld. Nach der Kommunalwahl und den bereits getroffenen Personalentscheidungen in der SPD-Fraktion, stellt auch der Unterbezirk der SPD Krefeld die personellen Weichen für die Zukunft in der Parteiführung. Auf Vorschlag des kommissarischen Vorsitzenden Benedikt Winzen, des Oberbürgermeister Frank Meyer und der Landtagsangeordneten Ina Spanier-Oppermann, hat der Parteivorstand, ein 27-köpfiges Gremium der SPD Krefeld, sich dafür ausgesprochen, den Delegierten des Parteitages die 26-jährige Maxi Leuchters zur Wahl als neue Vorsitzende der SPD Krefeld vorzuschlagen.

Maxi Leuchters erklärt dazu: „Für das in mich gesetzte Vertrauen bin ich dankbar. Ich freue mich, wenn ich die SPD gemeinsam mit Oberbürgermeister Frank Meyer, der Landtagsabgeordneten Ina Spanier-Oppermann, dem Fraktionsvorsitzendem Benedikt Winzen sowie den Ortsvereinen und Arbeitsgemeinschaften als Partei mit starkem inhaltlichen Profil weiter entwickeln kann. Besonders wichtig ist für mich hierbei die Begleitung der Umsetzung unseres Kommunalwahlprogrammes gemeinsam mit einer starken SPD-Fraktion im Krefelder Stadtrat. Ein Krefeld, das gerecht, innovativ und klimabewusst ist, ist unser gemeinsam Ziel.“

Benedikt Winzen, Ina Spanier-Oppermann und Frank Meyer sehen in Leuchters die richtige Person zur richtigen Zeit an der Spitze der Krefelder Sozialdemokraten: „Maxi Leuchters, die bei der Kommunalwahl im September in ihrem Wahlkreis Gatherhof/Schicksbaum direkt in den Rat der Stadt Krefeld gewählt wurde, seit 2012 Mitglied der SPD ist und von 2013 bis 2015 Vorsitzende der Krefelder Jungsozialist*innen war, gehört dem geschäftsführenden Vorstand der SPD Krefeld bereits seit 2018 an. Zuletzt hat sie den Wahlkampf der SPD Krefeld bei der Europawahl 2019 geleitetet und auch an der Kampagne bei der jüngsten Kommunal- und Oberbürgermeisterwahl maßgeblich mitgewirkt. Damit ist sie sowohl aus organisatorischer, vor allem aber aus inhaltlicher und thematischer Sicht bestens für den Parteivorsitz geeignet. Auch beruflich hat sie als Referatsleiterin im ‚Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung‘ bei der Hans-Böckler-Stiftung bereits Führungs- und Personalverantwortung übernommen. Wir freuen uns, dass Maxi Leuchters als junges Talent in der Krefelder Sozialdemokratie Verantwortung übernehmen möchte, nachdem sich bereits die Fraktionsspitze verjüngt hat. Wir sind überzeugt, dass wir Partei und Fraktion mit einer gesunden Mischung aus jüngeren und erfahrenen Kräften zukunftsfähig aufstellen“, so Winzen, Spanier-Oppermann und Meyer.

Maxi Leuchters soll, wie der gesamte Vorstand der SPD Krefeld, auf dem für den 5. Dezember 2020 vorgesehenen Parteitag gewählt werden. Ob dieser vor dem Hintergrund der aktuellen Pandemieentwicklung wie üblich als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden könne, sei zwar aus heutiger Sicht mindestens fraglich, man prüfe jedoch bereits die Rechtmäßigkeit anderer Formate, so der kommissarische Vorsitzende Benedikt Winzen abschließend.

Beitrag drucken
Anzeigen