Lecker: Paradiesäpfel auf dem Weihnachtsmarkt - nur leider nicht in diesem Jahr (Foto: Stadt Krefeld, Presse und Kommunikation)
Anzeigen

Krefeld. Die Krefelder Verwaltung hat entschieden, den städtischen Weihnachtsmarkt „Made in Krefeld” an Sankt Dionysius aufgrund der neuen Corona-Entwicklungen jetzt komplett abzusagen. „Die sich in den letzten zwei Wochen immer weiter zuspitzende Lage und schlussendlich auch die neue Coronaschutzverordnung in NRW machen diese Entscheidung unumgänglich. Die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger geht vor”, sagt Krefelds Stadtmarketing-Chefin Claire Neidhardt.

Aufgrund der neuen Bestimmungen auf Ebene von Bund und Land dürfte der Markt im gesamten November ohnehin nicht stattfinden. Auch im Dezember wäre ein geregelter Marktbetrieb nach jetzigem Stand nicht garantiert. „Wir hoffen, dass wir dieses Highlight im städtischen Veranstaltungskalender 2021 gemeinsam mit den vielen Ausstellern wieder anbieten können”, sagt die Stadtmarketing-Leiterin. „Die Rückmeldungen der Aussteller und auch vieler Krefelder Bürgerinnen und Bürger in den vergangenen Tagen haben uns gezeigt, dass dieser Markt in Krefeld viele Freunde gefunden hat. Das stimmt uns hoffnungsvoll für das nächste Jahr.”

Auch der Weihnachtsmarkt auf dem Platz an der alten Kirche ist abgesagt.

Beitrag drucken
Anzeigen