Zöllnerinnen und Zöllner beim Zollamt Ruhrort (Foto: Hauptzollamt Duisburg)
Anzeige

Duisburg/Emmerich/Essen/Straelen. Ab dem 01. November 2020 sind auch die Zöllnerinnen und Zöllner bei den Zollämtern Emmerich, Essen, Ruhrort und Straelen-Autobahn mit der neuen blauen Dienstkleidung ausgestattet. Ob Bürgerinnen und Bürger Postsendungen abholen oder Wirtschaftsbeteiligte Warensendungen zur zollrechtlichen Abfertigung anmelden möchten, die Ansprechpartner bei den Zollämtern sind nun eindeutig anhand der Dienstkleidung zu erkennen.

“Ich freue mich über die Einführung der modernen blauen Dienstkleidung bei den Binnenzollämtern”, so Katja Cornelius, Leiterin des Hauptzollamts Duisburg. “Zöllnerinnen und Zöllner stehen täglich an den Binnenzollämtern in unmittelbarem Kontakt zu Bürgerinnen und Bürgern. Hierzu ist es erforderlich, dass sie während der Ausübung des Dienstes als Angehörige des Zolls bei der Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben erkennbar sind.”

Nachdem bereits die Beschäftigten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit und der Kontrolleinheiten des Hauptzollamts Duisburg seit Oktober 2019 blaue Dienstkleidung tragen, sind somit alle Zöllnerinnen und Zöllner aus dem Vollzugs- und Abfertigungsdienst mit der blauen Dienstkleidung ausgestattet.

Die vier Zollämter im Bezirk des Hauptzollamts Duisburg haben im Jahr 2019 über drei Millionen Warenanmeldungen und 27.000 Postsendungen zollrechtlich abgefertigt. Zudem stehen die Beamtinnen und Beamten bei den Zollämtern auch als Ansprechpartner für Angelegenheiten der Kfz-Steuer zur Verfügung.

Weitere Informationen werden auch auf der Internetseite zoll.de zur Verfügung gestellt.

Beitrag drucken
Anzeigen