Daniela Heuer (2. Vors.) und Jonas Jonny Baumbach (1. Vors.) bilden sich im Stadthaus zur Rheinberger Geschichte (Foto: © Die PARTEI Rheinberg)
Anzeigen

Rheinberg. Mit dem Einzug ins Stadthaus samt eigener Fraktion kommt Bewegung in den Ortsverband: Renan Cengiz und Kai Oczko nahmen als 1. und 2. Vorsitzender den Hut. Den neuen Vorstand, der am 25. Oktober gewählt wurde, bilden Jonas Jonny Baumbach (1. Vorsitzender), Daniela Heuer (2. Vorsitzende) und Kai Oczko (Schatzmeister). Oczko wird Die PARTEI weiterhin als Fraktionsvorsitzender gemeinsam mit Ann-Katrin Quapp im Stadtrat vertreten, die Mitarbeit in den Ausschüssen wird von Sachkundigen BürgerX aus dem Kreise des Ortsverbands getragen.

Renan Cengiz, der als Bürgermeisterkandidat ins Rennen gegangen war, will nach seinem Rücktritt kein neues Amt bekleiden: „Ich habe mich den RheinbergerX als Bürgermeister angeboten. Die Antwort waren 6,66 Prozent – das interpretiere ich als ein deutliches: Scher dich zum Teufel! Und genau das tu ich jetzt“, feixt der Rheinberger Kulturakteur.

Der neue Vorsitzende Jonas Baumbach zur Personalsituation von Die PARTEI in Rheinberg: „Wir haben großes Glück, hier im Ortsverband genügend junge und neue Menschen zu haben, die etwas verändern wollen und bereit sind anzupacken. Da wir flache Hierarchien pflegen, wird ohnehin Vieles gemeinsam entschieden und sich gegenseitig unterstützt. Ich selbst bin innerhalb von sechs Monaten vom Nicht-Mitlied zum OV-Vorsitz aufgestiegen – das alleine beweist, dass es mit uns turbulent und spannend werden wird, egal wer nominell die Stiefel anhat.“

Der Rheinberger Die-PARTEI-Ortsverband wurde 2014 von Renan Cengiz, Robin Bartz und Lennart Holzum gegründet und zählt heute ca. 15 aktive Mitglieder. Wer mehr erfahren möchte, kann sich auf Facebook, Twitter und Instagram unter dem Handle @PARTEIrheinberg informieren.

Beitrag drucken
Anzeigen