(Foto: Feuerwehr Kleve)

Kleve. Gegen 12:51 Uhr (10. November 2020) wurden die Löschzüge Kellen und Rindern sowie der Rüstwagen des Löschzuges Kleve zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Emmericher Straße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde den Einsatzkräften mitgeteilt, dass ein LKW mit einem PKW kollidiert war und mit verletzen Personen zu rechnen sei.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde der PKW völlig deformiert vorgefunden. Die Fahrerin konnte durch das gedankenschnelle Handeln anwesender Ersthelfer bereits aus dem Auto befreit werden und wurde anschließend durch den Rettungsdienst des Kreises Kleve dem Krankenhaus zugeführt. Der Fahrer des LKW blieb unverletzt.

In Folge dessen wurden durch die Kameraden die auslaufenden Betriebsstoffe aufgenommen. Im Anschluss daran konnte der Einsatz gegen 13:50 Uhr beendet werden. Die Emmericher Straße wurde während des Einsatzes kurzzeitig durch die Polizei gesperrt. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen