v.l. Waldemar Prust, Manfred Dicker, Michael Becker und Bürgermeister Christoph Gerwers (Foto: Stadt Rees)
Anzeigen

Rees. Stille Kranzniederlegung ohne die Beteiligung von Tambourcorps, Musikgruppen, Schützen und Vereinen fanden am vergangenen Sonntag in Rees und den Reeser Ortsteilen statt. So legten die Reeser Ortsvorsteher Waldemar Prust und Manfred Dicker im Beisein von Bürgermeister Christoph Gerwers sowie Michael Becker in seiner Funktion als Geschäftsführer des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Ortsverband Rees e.V. einen Kranz am Ehrenmal im Reeser Stadtgarten nieder.

Auch in den Reeser Ortsteilen fanden stille Kranzniederlegungen im Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt statt. Federführend erfolgte die stille Kranzniederlegung auch in den Ortschaften durch die vom Rat der Stadt Rees jüngst wiedergewählten Ortsvorsteher sowie durch die Präsidenten der Schützenbruderschaften.

Beitrag drucken
Anzeige