(Foto: Feuerwehr)
Anzeige

Goch. Durch einen Bruch der Wasserleitung im Bereich Wiesenstraße / Parkstraße in der Gocher Innenstadt ist heute früh das Kellergeschoss eines Wohnhauses hüfthoch voll Wasser gelaufen. Die Bruchstelle befindet sich im öffentlichen Straßenbereich neben dem betroffenen Grundstück. Sand und Erdreich wurden ausgeschwemmt sowie der Bereich der Bruchstelle unterspült. Das Wasser lief eine Abfahrt hinunter in den unter anderem als Garage genutzten Keller.

Die Leitung wurde von den Stadtwerken abgeschiebert. Die gegen 5.20 Uhr alarmierten Gocher Feuerwehr-Kräfte der Wachen 1 und 2 setzten insgesamt drei Tauchpumpen ein, um das Wasser aus dem Keller zu befördern. Die Arbeiten dauerten rund 2 Stunden. Die Höhe des durch das eingelaufene Wasser entstandenen Sachschadens ist unklar. (ots)

Beitrag drucken
Anzeigen