(Foto: Bücherei Alpen)
Anzeigen


Alpen. Die ehrenamtlich tätigen Damen in der Bücherei Alpen staunten nicht schlecht: Carlo Ridder und Christina Jochem vom Waldkindergarten Alpen bedankten sich ganz spontan für die freundliche und engagierte Zusammenarbeit mit der Bücherei Alpen und brachten ein großes Geschenkpaket mit. Nachdem sich Kerstin Pieper, Vorsitzende des Musik- und Literaturkreises Alpen, herzlich für das Geschenk bedankte, wurde es natürlich mit großer Vorfreude geöffnet.

Ein Tonie-Würfel und viele kleine Figuren mit Liedern und Geschichten für Kinder bis zum Grundschulalter wurden nach und nach mit Begeisterung ausgepackt. Die Büchereidamen mit Enkelkindern kennen natürlich die Tonie-Box und die Figuren längst. Es kamen zum Beispiel die Maus oder der Rabe Socke zum Vorschein, die die Kleinsten zum Mitsingen und Lauschen animieren. Auch für die Grundschulkinder sind die lustigen Figuren ein Begriff für Geschichten und spannende Abenteuer.

Renate Anker und Marlies Schug stehen seit vielen Jahren parat, wenn die einzelnen Gruppen der Kindergärten am Freitagmorgen abwechselnd die Bücherei besuchen. Dann dürfen die Kinder in der Kinderecke alles unter die Lupe nehmen und jedes Kind kann anschließend ein Buch ausleihen. Leider mussten diese kleinen Kindergartenausflüge in der Corona-Pandemie sehr eingeschränkt bzw. sogar ganz eingestellt werden. Die Kinder können aber weiterhin zu den wieder fast uneingeschränkten Öffnungszeiten mit ihren Eltern die Bücherei besuchen.

Beitrag drucken
Anzeigen