(Foto: Stadt Dortmund)
Anzeige

Dortmund. Über einen neuen Spielplatz können sich die Kinder und Eltern aus dem Neubaugebiet „Max-Born-Ring“ in Huckarde freuen. Der Spielplatz wurde Mitte Dezember eröffnet und umgehend von den Kindern erobert. Coronabedingt gab es keine Eröffnungsfeier, stattdessen hinterlegte Daniel Binder, Leiter des Büros für Kinder- und Jugendinteressen im Jugendamt, eine Kiste mit Ballons und Süßigkeiten.

Bei der Gestaltung ihres Spielplatzes konnten die Kinder mitreden: Ihre zahlreichen Wünschen und Anregungen wurden in einer Beteiligungsaktion festgehalten. Auch die Mitarbeiter*innen und Besucher*innen der Jugendfreizeitstätte Rahm und des Abenteuerspielplatzes, die in unmittelbarer Nachbarschaft liegen, haben sich an den Planungen aktiv beteiligt. Das vom Grünflächenamt beauftragte Planungsbüro Bimberg fertigte daraufhin die Ausführungsplanung, mit der im Laufe des Jahres 2020 der Spielplatz gebaut wurde.

Der neue Spielplatz ist 493 Quadratmeter groß und barrierefrei konzipiert für Kinder bis 14 Jahren. Aufgeteilt auf zwei Spielflächen können sich die größeren Kinder an der Kletteranlage austoben, während die Kleineren im Sandspielbereich viele Möglichkeiten zum Rollenspiel und zum „Kuchenbacken“ haben. Besonders beachtet wurde, dass auch in diesem Spielbereich Nutzung und Aufenthalt inklusionsgerecht möglich ist.

Im Stadtbezirk Huckarde gibt es nun 25 städtische Kinderspielplätze. Für einige werden noch ehrenamtliche Spielplatzpaten gesucht. Interessenten können sich gerne online melden unter www.kinderinteressen.dortmund.de

Beitrag drucken
Anzeigen