FJSlerin Janna Merten am "Nachrichtenfenster" der Gemeinde (Foto: www.kirche-duisburg.de)
Anzeige

Duisburg. In der Evangelischen Kirchengemeinde Meiderich können die Türen für die Menschen im Februar nicht wie gehofft geöffnet werden. Aber Mitarbeitenden und Ehrenamtliche zeigen über verschiedene Wege, dass Kirche auch im Lockdown einladend sein kann und die Verbindung per Telefon und Internet aufrecht gehalten werden kann. Ihren Beitrag leistet auch die neue FSJlerin.

Wer Rat und Hilfe braucht oder einfach nur Sorgen hat und reden möchte, findet bei den Mitarbeitenden im Gemeinsamen pastoralen Dienst immer Zuhörende: Pfarrerin Monika Gebhardt (0203/442214), Frank Hufschmidt (0203/4493193) oder Gemeindepädagoge Dirk Strerath (0203/437988). Ein ebenso offenes Ohr haben auch die Mitarbeitenden der Gemeinde Katja Hüther aus dem Gemeindebüro (0203/4519622), Küsterin Uta Rogalla (0203/4519620), Diplom-Pädagogin Yvonne de Temple-Hannappel (0203/45579270) aus dem Bezirk Untermeiderich, Jugendleiterin Christina Schubert (0203/39243479) und der Seniorenbeauftragte Michael Ritter (0203/4519623).

Die Verbindung zu den Menschen in der Gemeinde hält auch Janna Merten aufrecht. Sie macht dort ein Freiwilliges Soziales Jahr und erlebt durch die Pandemie eine ganz andere Zeit: Stand sonst der Kontakt mit der Gemeinde, speziell mit Senioren und Seniorinnen und Jugendlichen im Vordergrund, muss nun neu überlegt werden, wie sich das FSJ trotz aller Einschränkungen kreativ umsetzen lässt. Die Gemeinde hat zum Glück mit der FJSlerin Janna Merten eine sehr kreative und hilfsbereite Person gefunden. So arbeitet sie zur Zeit bei den möglichen Angeboten der Jugendarbeit in der Gemeinde mit, hilft bei der Büroarbeit, geht einkaufen für Menschen, die zur Zeit keine Möglichkeit haben selbst Besorgungen zu machen und hat nun in einer Außenscheibe des Foyers im Gemeindezentrums einen Kalender gestaltet. Da der Adventskalender in der Glasfront des Foyers im Dezember sehr gut ankam, wird es jeden Monat ein informatives, interessantes und hübsch gestaltetes Fenster von ihr zum jeweiligen Monat geben.

Informationen und Neuigkeiten gibt es auf der Internetseite der Gemeinde: www.kirche-meiderich.de.  In der Zeit, in der Präsenzgottesdienste nicht möglich sind, bringt die Gemeinde den beliebten „Impuls der Woche“ auf dem YouTube-Kanal „Ev. Kirchengemeinde Meiderich“ zu den Menschen nach Hause: Jeden Samstag erscheint dort eine neues kurzes Video mit Gedanken und Musik zum jeweiligen Sonntag – auf der Internetseite ist der aktuellste Impuls auch zu finden. Die Mitarbeitenden der Gemeinde, die die Impulse mit viel Liebe erstellen und aufzeichnen, wissen, dass die Videos den Gottesdienst nicht ersetzen, aber dennoch die Menschen ein Stückchen weiter zusammenbringt. Am Samstag, 6. Februar gibt es den „Impuls der Woche“ von Pfarrerin Monika Gebhardt, am 13. Februar von Pfarrer Hufschmidt, am 20. Februar von Pfarrer Yao Moto und am 27. Februar von Pfarrerin Monika Gebhardt und Gemeindepädagoge Dirk Strerath.

Beitrag drucken
Anzeigen