Peter Baumgarten (re.) und Falk Neutzer von der Verkehrswacht Kreis Kleve besuchten Landrätin Silke Gorißen und übergaben ihr 25 Klassen-Sets für die Radfahrausbildung in der dritten oder vierten Klasse (Foto: Kreis Kleve)
Anzeige

Kreis Kleve. Langjährige Zusammenarbeit zur Steigerung der Verkehrssicherheit im Kreisgebiet

Beim ersten persönlichen Gespräch mit Landrätin Silke Gorißen hatten Peter Baumgarten und Falk Neutzer von der Verkehrswacht Kreis Kleve e.V. 25 umfangreiche Klassen-Sets zur Radfahrausbildung mitgebracht. „Bitte reichen Sie diese Medienpakete zur Verkehrserziehung an die ausgewählten dritten und vierten Klassen im Kreisgebiet weiter“, formulierten sie ihren Wunsch an die Landrätin. Weitere Gesprächsthemen waren die langjährige Zusammenarbeit zwischen der Kreisverwaltung und der Verkehrswacht, beispielsweise beim Pedelec-Training mit Seniorinnen und Senioren und bei gemeinsamen Aktionstagen zur Steigerung der Verkehrssicherheit im Kreisgebiet. „Die Verkehrswacht Kreis Kleve ist ein starker, ehrenamtlicher Partner für die Kreisverwaltung“, so Landrätin Gorißen. „Auch unsere Schulen nutzen gerne das Fachwissen der Verkehrswacht, beispielsweise bei der Realisierung von Schulwegplänen oder Hol- und Bringzonen.“

Die Klassensätze des „Medienpakets zur Radfahrausbildung“ sind eine „Sonderauflage NRW“, die durch eine Initiative der Landesverkehrswacht und des Ministeriums für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen ermöglicht wurde. Enthalten sind jeweils 28 Arbeitshefte mit Online-Portal-Zugängen, das Lehrerhandbuch sowie das Velofit-Handbuch mit einem Bewegungsprogramm für die Klassen 1 bis 3. Mit dem persönlichen Zugangscode können die Schülerinnen und Schüler zwölf Monate lang insgesamt 220 Multiple-Choice-Fragen beantworten, Rätsel lösen, kleine Filme mit alltäglichen Vorfahrtsituationen ansehen und vieles mehr. Viele nützliche Tipps und die Möglichkeit der Erfolgskontrolle sind dabei auch für die Eltern in einem eigenen Internet-Bereich verfügbar. Das Schulamt für den Kreis Kleve wird die Klassen-Sets in den nächsten Tagen an die seitens der Verkehrswacht ausgewählten Grundschulen im Kreisgebiet verteilen.

Beitrag drucken
Anzeigen