Mit den frisch gebackenen examinierten Altenpfleger*innen Astrid Jewers, Ana Munoz Perez, Angelina Ingwersen und Wilson Nguepi (vorne von links) freuen sich Pflegedienstleiterin Antje Wittwer-Brandt, Praxisanleiterin Heike Löffler, Pflegedienstleiterin Monika Odrobina, Pflegedienstleiter Jan Adamczewski und Einrichtungsleiter Ralf Zeiß (hinten von links) (Foto: © DRK Kreisverband Bochum e.V./ Christian Seibel)

Bochum. Drei Jahre wurde gelernt und nun haben sie es geschafft: Die vier Auszubildenden der DRK-Pflegeeinrichtung „Haus der Generationen“ haben ihr Examen bestanden. Angelina Ingwersen, Astrid Jewers, Ana Munoz Perez und Wilson Nguepi treten nun ihre Stellen als examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger an. Die vier können ihren Erfolg wegen der Pandemie zwar nicht ausgiebig feiern, „aber das holen wir nach“, verspricht Angelina Ingwersen.

Das vergangene Jahr brachte einige Schwierigkeiten mit sich. Präsenzunterricht war teilweise nicht möglich und musste digital durchgeführt werden. Die Prüfungen wurden mit größeren Abständen durchgeführt. Dazu kamen verschärfte Hygienestandards und ein Virus, das überall lauern konnte. „Glücklicherweise hat sich niemand von uns mit Corona angesteckt“, sagt Astrid Jewers erleichtert.

Alle (nun Ex-)Azubis bleiben dem DRK treu. Pflegedienstleiter Jan Adamczewski ist glücklich: „Wir freuen uns sehr, dass wir alle Auszubildenden übernehmen können und sie auch bei uns bleiben möchten. Das spricht für uns als Arbeitgeber.“

Wir gratulieren den frisch gebackenen Altenpflegerinnen und dem Altenpfleger zu ihrer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg auf ihrem Berufsweg.

Beitrag drucken
Anzeigen