Ünsal Başer, SPD-Ratsherr für den Bereich Hochfeld-Süd/Wanheimerort-West/Neuenhof (Foto: privat)

Duisburg. Ausbau der Kulturstraße und Barrierefreiheit für Haltestelle Grunewald

Die Kulturstraße soll von der Wanheimer bis Düsseldorfer Straße ausgebaut werden. Der Bezirksvertretung Mitte liegt zur nächsten Sitzung am 11. März 2021 ein entsprechender Beschluss zur Abstimmung vor. Insgesamt sind für den Ausbau ca. 2,3 Millionen Euro eingeplant. Querungsstellen für Fußgänger und genug Platz für Fahrradwege sind zentrale Elemente der vorgelegten Planung.

„Der aktuelle Zustand der Fahrbahn macht den Ausbau notwendig“, erläutert Ünsal Başer, SPD-Ratsherr für den Bereich Hochfeld-Süd/Wanheimerort-West/Neuenhof. „Die Straße ist außerdem wichtig für die Infrastruktur des gesamten Stadtteils Wanheimerort.“

Eine weitere Verbesserung für die Infrastruktur vor Ort ist der barrierefreie Ausbau der Straßenbahn-Haltestelle Grunewald. „Dies ist ein weiterer guter Schritt in Richtung Inklusion. Besonders für ältere Menschen wird der Öffentliche Nahverkehr an der Haltestelle Grunewald zukünftig besser erreichbar,“ so Başer.

Für den Ausbau der Kulturstraße fallen Anliegergebühren an. Dies kritisiert Ratsherr Başer: „Die schwarz-gelbe Landesregierung in NRW versäumt es, die Bürgerinnen und Bürger von den Kosten für den Straßenausbau zu entlasten. Außer großspurigen Aussagen ist bisher leider wenig Konkretes geschehen. Der Vorschlag der SPD-Landtagsfraktion, diese Gebühren endlich abzuschaffen und vollständig durch Landesmittel zu kompensieren, wurde leider abgelehnt.“

Beitrag drucken
Anzeigen